Auf den Applaus des Publikums musste die Diva verzichten: Wegen Corona wurde Anna Netrebkos Wiener Rollendebüt als Tosca lediglich für TV und Radio aufgezeichnet. Ehemann Yusif Eyvazov sang die Rolle ihres Liebhabers Cavaradossi.

Floria Tosca - Anna Netrebko
Mario Cavaradossi - Yusif Eyvazov
Baron Scarpia - Wolfgang Koch
Cesare Angelotti - Evgeny Solodovnikov
Der Mesner - Wolfgang Bankl
Spoletta - Andrea Giovannini
Sciarrone - Attila Mokus
Ein Schließer - Mikhail Kazakov
Ein Hirt - Maryam Tahon

Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Bertrand de Billy

(Aufnahme vom 13. Dezember 2020 aus der Wiener Staatsoper)

"Tosca" von Giacomo Puccini: die tragische Liebesgeschichte zwischen der Sängerin Flora Tosca und ihrem Geliebten, dem Maler Cavaradossi - ein Drama um Liebe und Eifersucht, Freundschaft und Verrat vor dem Hintergrund der Napoleonischen Kriege in Rom. "Tosca" ist eine Paraderolle der Netrebko, in ihr war sie zuletzt im vorvergangenen Dezember bei der Saisoneröffnung in Mailand euphorisch gefeiert worden. Im kommenden Sommer wird die 49jährige Sopranistin, so der Plan, erstmals die Tosca bei den Salzburger Festspielen singen.

Anschließend, etwa ab 22:15 Uhr:
Beethoven: 5. Klavierkonzert Es-Dur op. 73 (Till Fellner / Orchestre Symphonique de Montréal / Kent Nagano)

Sendung: hr2-kultur, "Opernbühne", 13.03.2021, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit