Es ist die 90. Saison der Samstags-Matineen, die aus der MET in New York in alle Welt übertragen werden. Und es ist eine ganz besondere Saison, denn bekanntlich musste das Opernhaus in New York wegen der Pandemie die komplette Spielzeit 2020/21 absagen. Wie schön, dass wenigstens die Samstags-Übertragungen weitergehen können, für die die MET eigens eine Spielzeit mit besonderen Aufnahmen aus ihrem Archiv zusammengestellt hat.

Mohandas K. Gandhi - Richard Croft
Prince Arjuna - Bradley Garvin
Lord Krishna - Richard Bernstein
Miss Schlesen - Rachelle Durkin
Mrs Naidoo - Molly Fillmore
Kasturbai - Maria Zifchak
Mr Kallenbach - Kim Josephson
Parsi Rustomji - Alfred Walker
Mrs Alexander - Mary Phillips

Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Leitung: Dante Anzolini

Philip Glass: Satyagraha

(Aufnahme vom 19. November 2011)

Als Philip Glass Ende der 1970er Jahre "Satyagraha" konzipierte, sah er sein Stück weniger als Oper, sondern "mehr Ritual als Unterhaltung, mehr Mysterienspiel als Oper". Denn im Zentrum steht nicht die Geschichte einer historischen Persönlichkeit, sondern Glass geht es um den Begriff der "Gewaltfreiheit", das Konzept, das Gandhi in Südafrika entwickelt und später in Indien politisch verwirklicht hat.
An der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert lebte Gandi in Südafrika und war dort mit rassistischen Diskriminierungen und Ungerechtigkeiten konfrontiert. Dagegen entwickelte er das Konzept eines gewaltfreien Widerstandes. Gandhi prägte den Begriff "Satyagraha", der als "die Kraft der Wahrheit" oder auch als "beharrliches Festhalten an der Wahrheit" übersetzt wird.
Philip Glass nutzt für den Text Ausschnitte aus der "Bhagavad Gita", eine alt-indische Gedicht-Sammlung, die Glass im originalen Sanskrit singen lässt. Dabei unterteilt er die Oper in drei Akte, die jeweils einer bedeutenden Persönlichkeit aus Kultur und Friedenspolitik gewidmet sind: Laut Philip Glass repräsentieren Leo Tolstoi, Rabrindanath Tagore und Martin Luther King "Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Satyagraha".
Nachdem wir die letzte MET-Saison mit Philip Glass' "Echnaton"-Oper eröffnen konnten, haben wir jetzt den zweiten Teil der "Portrait Trilogy" auf dem Programm, die Glass mit "Einstein on the Beach" über Alfred Einstein begonnen hatte.

Sendung: hr2-kultur, "Opernbühne", 06.02.2021, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit