2020 war ein einschneidendes Jahr: Ängste, Nöte, Sorgen überall, Panik mitunter, große Hilflosigkeit, zudem infame Ignoranz und Arroganz: vor den spürbaren Gefahren um uns herum, die seit längerem stetig und mannigfach zunehmen, an denen weltweit hunderttausende Menschen sterben mussten.

Eine Zahl, die weiterhin täglich größer wird; eine Zahl, die das Leiden und Sterben eines jeden einzelnen Menschen nicht zu benennen vermag; eine beängstigende Zahl, die immer näher rückt. Vieles kam (kommt) deswegen zum Erliegen, lag (liegt) brach, führt(e) zu großen existenziellen Nöten. Die Kompositionen auf der CD „20_20“ – Thema und Titel Jahrespublikation 2020 der Deutschen Gesellschaft für elektroakustische Musik (DEGEM) – protokollieren, dokumentieren, abstrahieren (und intervenieren gegen) diese Situation, dieses Situationsgeflecht, das natürlich weitaus umfänglicher und facettenreicher ist, als Musik bzw. Musiken es jemals fassen könnten. Gleichwohl versammelt die CD eine vielstimmige Auswahl ästhetischer Äußerungen, die als Rück-Sicht und Vor-Sicht auf Ereignisse, Erlebnisse und die schwerwiegenden Geschehnisse im Kalenderjahr 2020 reagieren: dystopisch, utopisch, resignativ, couragiert, protestierend, alarmierend, optimistisch, tröstend …

Sendung: hr2-kultur, "The Artist's Corner", 02.01.2021, 23:00 Uhr.