Das elektroakustische Stück ...cité... des Komponisten Franz Martin Olbrisch (*1952) gestaltet mit sehr verschiedenen Klangmaterialien einen virtuellen Ort, eine virtuelle Stadt (la cité), quasi eine Stadt des Klangs (cité du son).

hr 2020 | 33 Min. | Radiopremiere

Alle verwendeten Soundfiles zitieren (sons cités) sehr spezifische Orte, die der in Berlin und Dresden arbeitende Olbrisch erkundet hat: Bejing, Wuhan (China), Bad Kösen, Berlin, Colditz, Witten (Deutschland), Paris, Plombières le Bains (Frankreich), Vancouver (Kanada), Breslau (Polen), Lissabon (Portugal), Kamakura, Nara, Yokohama (Japan), Seoul, Tongyeong (Süd-Korea), Los Angeles, Malibu (USA). Die Abfolge der Klänge - zwischen 2001 und 2019 aufgenommen - bildet eine Art 5-stimmigen Kanon, bei dem jede Stimme der eigenen Leseweise eines gemeinsamen Formschemas folgt. Das Ergebnis ist ein Klanggewebe voller Bezüge, Erinnerungen und Poesie.

Sendung: hr2-kultur, "The Artist's Corner", 14.11.2020, 23:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit