Tilman Küntzel erblickte im Juli 1959 in Jugenheim an der Bergstraße das Licht der Welt.

Der aus Darmstadt stammende Vater, Gottfried Küntzel, war Musikdozent der dortigen Zweigstelle des Pädagogischen Instituts Darmstadt. Die aus Hannover stammende Mutter, Margrit, führte den Haushalt mit drei Kindern. Oft fuhr sie mit der Straßenbahn von Jugenheim nach Darmstadt, um die dort lebenden Schwiegereltern zu besuchen. In "Einmal Jugenheim, bitte" mischt sich die Straßenbahnfahrt mit Naturlauten, die der junge Tilman im Kinderwagen sitzend bei Spaziergängen der Mutter im Odenwald hörte. Küntzels Hörstück reflektiert die Wahrnehmung eines Kleinkindes wie in einer Traumwelt.

hr 2011


Sendung: hr2-kultur, "The Artist's Corner", 12.02.2022, 23:00 Uhr.