Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Serien für die Ferien - die Besten 2019

Literaturexperten nennen Serien schon "den Roman des 21. Jahrhunderts". Da lohnt es sich doch, einen Blick auf die Serienhighlights des Jahres 2019 zu werfen.

Kult-Gefahr: Junge Leute mit Problemen

Sex Education

Wie ein Strohfeuer geisterte das Loblied über die Netflix-Produktion Sex Education zu Beginn des Jahres durch Foren, Fachzeitschriften und das Feuilleton. Die Geschichte: Otis Milburn ist der Sohn einer Sexualtherapeutin. Er selbst kommt zwar eher verklemmt und unerfahren daher, kann aber einer Mitschülerin zufällig bei einem Problem helfen. Das spricht sich schnell herum. Und so startet Otis einen Sextherapiedienst für seine Mitschüler.

Der Plot hätte schnell peinlich enden können. Doch genau das ist Sex Education nicht passiert. Ganz im Gegenteil hat es die Serie geschafft, die Probleme der Jugendlichen mit einer ungewöhnlichen emotionalen Tiefe zu erzählen. Anhand großartiger Charaktere und mit Sinn für Humor. Und da Netflix im kommenden Januar mit der zweiten Staffel startet, lohnt es sich doppelt, den Anfang von Sex Education zum Jahresende zu streamen. 

Justiz-Skandal als Highlight

When They See Us

Der dramaturgische Höhepunkt: Ein Konflikt, der die Zuschauer bannt und mit den Protagonisten Jammern und Schaudern lässt. Kaum einer Serie gelang das im Jahr 2019 besser als When They See Us. Eine Netflix-Produktion, die in vier Folgen aus einem kleinen Stück US-Geschichte die beklemmenste Serie des Jahres gemacht hat.

Zitat
In einem der spannendsten Prozesse in der Geschichte des Staates New York werden heute fünf Teenager mehrerer Verbrechen angeklagt. Darunter Vergewaltigung, sexueller Missbrauch und Körperverletzung. Zitat von Aus: When They See Us
Zitat Ende

Im New Yorker Central Park kommt es zu einer brutalen Vergewaltigung. Das Opfer - eine 28-jährige Joggerin - überlebt nur knapp. Am selben Abend streunen rund 30 afroamerikanische und hispanische Jugendliche durch den Park. Polizei und Staatsanwaltschaft versprechen schnelle Aufklärung - und liefern eine schnelle Lösung.

Es ist einer der größten Skandale der US- amerikanischen Justizgeschichte: Fünf Jungs, deren Leben zerstört wurde, weil sie zur falschen Zeit am falschen Ort waren - mit der falschen Hautfarbe. When They See Us wird zum Lehrstück für Menschlichkeit und erklärt strukturellen Rassismus so eindrucksvoll, dass man die Serie eigentlich an Schulen zeigen müsste.

Zweimal Popkultur in Serie

Game of Thrones, die sagenhafte Geschichte der sieben Königreiche von Westeros fesselte Serienfans über acht Staffeln hinweg weltweit an die Bildschirme. Die komplexe Handlung thematisierte dabei unter anderem Machtkämpfe, Gesellschaftsverhältnisse, Politik und Kriege - und erhob den Tod zentraler Figuren zum wiederkehrenden Erzählmuster.

Game of Thrones

Großartiges Storytelling und die Chance in eine einzigartige Sagenwelt abzutauchen, machten die Finale Staffel zu einem Serien-Highlight des Jahres 2019. Und aus der HBO-Produktion eine der besten Serien der vergangen Dekade - hierzulande zu sehen unter anderem bei Sky und Amazon. 

Ebenfalls eine Serie für die Geschichtsbücher: The Big Bang Theory. Nicht, weil sie besonders brillant oder ausgefeilt erzählt wurde, sondern weil sie den Zeitgeist traf. Wie Game of Thrones avancierte auch The Big Bang Theory zu einem seriellen Erinnerungsstück der 10er-Jahre.

 The Big Bang Theory.

Schließlich fand die Geschichte um die vier Nerds und ihre verzweifelten Suche nach der großen Liebe Einfluss in den Alltag einer ganzen Generation. Sie prägte deren Verständnis für Science-Fiction, Physik und Außenseiterfiguren. Dank The Big Bang Theory wurde es cool, besonders klug zu sein. Was könnte eine Unterhaltungsserie mehr erreichen?

Sendung: hr2-kultur, Kultucafé, 17.12.2019, 16:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit