Sie hätten Mutter und Tochter sein können: die Psychoanalytikerin und Schriftstellerin Lou Andreas-Salomé und die Kinder-Analytikerin Anna Freud. Doch sie fühlten sich als Schwestern, als Freundinnen.

Vereint nicht nur in der Liebe und Bewunderung für Sigmund Freud und Rainer Maria Rilke, sondern auch in den vertrackten Bindungen an den Übervater Freud, der seine Tochter Anna selbst analysierte und die "gefährliche Intelligenz" seiner zeitweiligen Mitarbeiterin Lou Andreas-Salomé hoch schätzte.

Die beiden Frauen begegneten sich das erste Mal 1921, als Lou Andreas-Salomé die Familie Freud in Wien besuchte. Es entstand eine Freundschaft, ein Briefwechsel, der bis zum Tod von Lou Andreas-Salomé, 1937, andauerte. Sie schrieben sich Alltägliches, Berufliches, Persönliches und geben so ungewöhnliche Einblicke in ihr familiäres, wissenschaftliches, literarisches Leben: aufschlussreich und unterhaltsam.

Zitat
„Im psychoanalytischen Leben ist einiges los“
Zitat Ende

Sie hören einen gekürzten Mitschnitt der Veranstaltungsreihe "Salon kontrovers: Briefe – schreiben und lesen", die am 20. Februar 2020 im Holzhausenschlösschen stattfand. Aus dem Briefwechsel von Lou Andreas-Salomé und Anna Freud" lasen Paula Hans und Friederike Ott. Die Reihe "Salon Kontrovers" wird konzipiert von Hanne Kulessa.

Weitere Informationen

»...als käm ich heim zu Vater und Schwester«

Lou Andreas-Salomé - Anna Freud, Briefwechsel 1919-1937
Wallstein Verlag
34,90 Euro

Ende der weiteren Informationen

Paula Hans, freie Theater-, Film- und Fernseh-Schauspielerin. Als Sprecherin arbeitet sie für viele Rundfunkanstalten. Bis 2017 gehörte sie zum Ensemble am Schauspiel Frankfurt, nun arbeitet sie auch dort frei und ist zur Zeit in mehreren Inszenierungen zu sehen.

Friederike Ott, ab 2011 war sie festes Ensemblemitglied des Bayerischen Staatsschauspiel und erhielt dort den Förderpreis des Vereins der Freunde des Residenztheaters. 2013 wurde sie mit dem Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte »Darstellende Kunst« für ihre Arbeit am Residenztheater ausgezeichnet. Sie arbeitet zudem beim Hessischen als auch beim Bayerischen Rundfunk als Sprecherin für verschiedene Produktionen. Sie ist festes Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt.

Sendung: hr2-kultur, Spätlese, 09.06.2020, 22:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit