Sie sind jung, sie kämpfen um jedes Wort, und sie wollen gewinnen: Nina Buschendorf, Melis Ntente, Johannes Teschner und Lisa Harres gehen zusammen mit sechs anderen jungen Autorinnen und Autoren in den Wettbewerb um den hr2-Literaturpreis. Neugierig? Dann stimmen Sie mit ab!

Über 400 junge Autorinnen und Autoren im Alter zwischen 16 und 25 Jahren haben in diesem Jahr am "Jungen Literaturforum Hessen-Thüringen" teilgenommen. Die besten zehn von ihnen kandidieren jetzt für den hr2-Literaturpreis.

hr2-kultur hat ihre Prosatexte und Gedichte mit jungen Stimmen vertont und stellt alle Kandidaten in einem Online-Voting zur Wahl. Jetzt sind die Hörer an der Reihe: Welche Geschichte oder welches Gedicht begeistert Sie? Ihre Stimme zählt, machen Sie mit!
Die Online-Abstimmung geht bis zum 3. Juni 2020.

Nina Buschendorf
Melis Ntente
Weitere Informationen

In der Spätlese stellen wir heute folgende Kandidat*innen vor:

Nina Buschendorf: Was Leben auf dem Land wirklich bedeutet und warum LG nicht nur der Name eines Elektronikherstellers ist. Gelesen von: Mechthild Grabner
Melis Ntente: Gedichte. Gelesen von: Luna Vega
Johannes Teschner: Absprung. Gelesen von: Leon Häder
Lisa Harres: Gedichte. Gelesen von: Hannah Bröder

Ende der weiteren Informationen
Lisa Harres

Der traditionsreiche Wettbewerb "Junges Literaturforum Hessen-Thüringen" wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Thüringer Staatskanzlei gemeinsam mit dem Hessischen Literaturforum im Mousonturm veranstaltet, Kooperationspartner ist die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Seit 2010 beteiligt sich hr2-kultur mit dem hr2-Literaturpreis am Wettbewerb.


Sendung: hr2-kultur, Spätlese, 26.05.2020, 22:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit