Staatstheater Darmstadt: "Tschick"

"Tschick" ist ein hochgelobter Roman von Wolfgang Herrndorf. Die Hauptfigur ist ein Junge, der aus Russland kommt und ganz anders ist als die Menschen in der bürgerlichen Welt vom Maik. Von Fatih Akin verfilmt gibt es "Tschick" jetzt auch als "Roadopera" am Staatstheater Darmstadt.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Zwei Pubertiere auf großer Fahrt

David Pichlmaier (Maik, li.) und Georg Festl (Tschick)
Ende des Audiobeitrags

"Roadopera" klingt wie "Roadmovie", und tatsächlich geht es um eine Reise, die nie zu Ende gehen soll. Zwei Pubertiere machen sich in einem geklauten Lada auf den Weg in die Freiheit. Sie kommen auf eine Müllkippe und auch die berühmte Baggersee-Szene aus dem Roman wird nicht ausgelassen. Die Oper legt den Fokus auf bestimmte Szenen und erzählt sie stärker aus.

Pulsschlag Punkrock

Es ist eine Nummernoper. Zwar gibt es elegienhafte Stücke, wie die Trauer um den Abschied von der Reise, die aber nicht repräsentativ sind. Der größte Teil der Oper orientiert sich am Punkrock. Nun könnte man denken, dass das nicht in ein Opernhaus passt, aber Komponist Ludger Vollmer lässt es nach Oper klingen. Mit viel Perkussionsinstrumenten schafft er einen Puls, der die Oper antreibt.

Jugendlich ohne anzubiedern

Die Gefahr, sich anzubiedern, ist groß, vor allem wenn die Rollen gestandene Männer singen. Aber das ist unfassbar gut gemacht. David Pichlmaier und Georg Festl singen die beiden Jungs auf eine Weise, die nicht von oben herab wirkt. Sie singen Bariton und Bass, also keine Tenöre. Das Ergebnis ist nicht verniedlichend, nicht dümmlich oder pädagogisch, sondern unterhaltsam im besten Sinne.

Ein Stück über Erwachsenwerden und Freiheit

Vielleicht etwas abschreckend ist die Sprache, die manchmal etwas in den Fäkalbereich geht. Aber auch das ist kunstvoll gemacht. Wann hört man schon mal "Arschloch" oder "Ökofaschist" in der Oper? Darauf eine Musik zu machen, die gut ist, ist große Kunst. Man sollte da unbedingt hingehen, ob nun mit oder ohne Kinder.

Weitere Informationen

Tschick

Staatstheater Darmstadt
www.staatstheater-darmstadt.de
Termine im April, Mai und Juni
ab 12 Jahren

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Kulturfrühstück", 26.02.2020, 07:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit