Regisseur Leander Haußmann (l-r) und die Schauspieler Antonia Bill, Henry Hübchen und David Kross kommen zur Premiere von Leander Haußmanns Stasikomödie

Seit gestern ist der neue Film von Leander Haußmann in den Kinos: eine Komödie über die Staatssicherheit der DDR, die auch genauso heißt: Stasikomödie. Unter anderem wird geklärt, warum Stasi-Mitarbeiter sytematisch Kaninchen und Hamster ihrer Opfer fotografierten.