Bad Vilbel: Shakespeare in Love

Bei den Bad Vilbeler Burgfestspielen steht derzeit auch "Shakespeare in love" auf dem Spielplan – ein Theaterstück, das auf dem erfolgreichen gleichnamigen Film basiert. Doch was auf der Kinoleinwand berührt und begeistert, muss nicht auf der Bühne klappen.

Das Stück nach dem Drehbuch von Erfolgsdramatiker Tom Stoppard ist einfach gut. Da stecken so viele witzige, pointierte Dialoge drin und der Transfer von Film auf Bühne gelingt. Denn das Thema des Stücks ist das Theater selbst. Eigentllich ist das Stück eine Liebeserklärung, eine Hommage an das Theater und – ganz zeitlos – seine Bedrohungen durch den Kommerz.

Inhalt

Es geht hier nicht nur um eine flott erzählte romantische Geschichte – von dem jungen Will, der seine Schreibhemmung überwindet, durch die unmögliche Liebe zu Lady Viola und den Blockbuster des elisabethanischen Zeitalters "Romeo und Julia" schreibt.

Das Stück schildert ja die Zeit, in der das Theater, wie wir es heute kennen, erst entstand: Als Volksbelustigung und nicht nur zur höfischen Unterhaltung. Shakespeare ist ja hier noch ein armer Autor,
der von den Theaterleitern getrieben wird, immer neue Stücke zu liefern, die sowohl Kasse machen als auch der Königin gefallen. Und diesen Spirit haben die Regisseurin Milena Paulovics und das Ensemble
mit Schwung und Witz in die Freiluftbühne der Bad Vilbeler Wasserburg gebracht.

Das ganze Ensemble ist mit viel Tempo und sichtbarer Lust am Slapstick dabei. Ausgezeichnet ist zum Beispiel die Szene, in der um das Textbuch von "Romeo und Julia" ein Kampf ausbricht. Der Kampf ist virtuos choreographiert wie ein Handballspiel. Auch die vielen Fechtszenen sind mit Tempo und Gefühl für den Bühnenraum inszeniert. Da weiß man manchmal gar nicht, wo man hinschauen soll.

Fazit

Ein pures Sommervergnügen für alle, die das Theater und den Live Act lieben. Für die Fans von Shakespeare und die, die es werden wollen. Meint: Sie können getrost auch mit Teenagern da rein gehen. 

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 30.7.2019, 7:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit