Kongress Antiziganismus heute und das Buchprojekt Mare Manuscha

Romeo Franz und Cornelia Wilß
Frankfurt am Main
stadtRAUMfrankfurt
Amt für multikulturelle Angelegenheiten
Mainzer Landstraße 293
60326 Frankfurt am Main

Kunst und Kultur von Roma und Sinti spielten in der Öffentlichkeit lange Zeit keine Rolle. Inzwischen melden sich aber immer mehr jüngere Künstlerinnen und Künstler mit Sinti- oder Roma-Hintergrund selbstbewusst zu Wort. Das Buchprojekt "Mare Manuscha – Innenansichten aus Leben und Kultur der Sinti & Roma" gab dreizehn Gesprächspartnern aus unterschiedlichen europäischen Ländern eine Stimme.

Für das Buchprojekt hat der Frankfurter Fotograf Alexander Paul Englert Sinti und Roma an ihren Lebensorten getroffen und kunstvolle Momentaufnahmen geschaffen. Es entstanden Einblicke in Verfolgung und Trauma, Migration und Flucht, Heimat und Identität, aber auch das Kunstschaffen der Porträtierten.

Intensiviert wird das Buch durch die Gespräche, die der Herausgeber Romeo Franz und die Herausgeberin Cornelia Wilß mit Künstlern und Künstlerinnen aus den Bereichen Bildende Kunst, Film, Theater, Musik und Literatur führten. Alle Begegnungen sind von einer kritischen Auseinandersetzung mit kultureller und sozialer Diskriminierung einer Minderheits- in einer Mehrheitsgesellschaft geprägt. So bieten die Texte Überraschendes und entlarven gewohnte Seh- und Deutungsmuster als Stereotype und Klischees.
"Mare Maunscha – Innenansichten aus Leben und Kultur der Sinti & Roma" ist in der editionfaust erschienen.

Weitere Informationen

Information zur Ausstellung

Die Fotografien sind wochentags 10 bis 15 Uhr und auf Anfrage noch bis zum 13. Dezember zu sehen.
Der Eintritt ist frei | Bitte beim Besuch an der Pforte des Hauses melden.

stadtRAUMfrankfurt, Mainzer Landstraße 293, 60326 Frankfurt am Main
Führung durch die Ausstellung: 14. Dezember 2019, 19 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Im Rahmen dieser Ausstellung findet eine Diskussionsrunde mit kulturellem Begleitprogramm unter dem Titel "Antiziganismus heute und das Buchprojekt Mare Manuscha" statt. Zu den Referenten gehöen: Joachim Brenner (Leiter des Fördervereins Roma e.V.) Alexander Paul Englert (Fotograf), Romeo Franz (Herausgeber und Abgeordneter des Europäischen Parlaments), Romeo Gitano (Rapper, Sänger, Entertainer), Ilona Lagrene (Bürgerrechtlerin und Autorin), Philharmonischer Verein der Sinti und Roma Frankfurt am Main e.V. unter künstlerischer Leitung von Riccardo M Sahiti (Dirigent). Es moderieren Cornelia Wilß (Herausgeberin und Journalistin) und Armin von Ungern-Sternberg (Leiter Amt für Multikulturelle Angelegenheiten Frankfurt).
Der Eintritt ist frei.

Sendung: hr2-kultur, Kulturszene Hessen, 1.12.2019, 12:04 Uhr
Wiederholung am 7.12.2019, 18:04 Uhr

Kulturlunch 19/20 Countertenor Andreas Scholl und Pianistin Tamar Halperin
Plakat "Der Hexer kehrt zurück"
Porträt
Porträt
Staatstheater Kassel Operettenzauber
Lauterbach - Hohhaus
Julian Habermann
Rachel Nicholls
Dagmar Manzel
Peng Peng Parker mit Nora Gomringer und Philipp Scholz beim hr2-Hörfest Wiesbaden 2020
Das Isenburg-Quartett
Chris Pichler und Klaus Krückemeyer
Schauspiel Frankfurt "Brand"
Grafik
Paul Brenning
Santa Cruz - Auditorio Adán Martín de Tenerife
Schauspiel Frankfurt: 1994 - Futuro al dente
Schüler der Helene-Lange-Schule, Wiesbaden, bei "Klänge, Sounds, Geschichten"
Schüler der Helene-Lange-Schule, Wiesbaden, bei "Klänge, Sounds, Geschichten"
Aretha Franklin
Grafik
Staatstheater Wiesbaden "Manon"
Las Palmas - Auditorio Alfredo Kraus
Nina Hoss in "Das Vorspiel"
Ginger Baker
Kleiner Dodo
Plakat "Der Hexer kehrt zurück"
Plakat "Der Hexer kehrt zurück"
Das Bidla-Buh-Duo
Kleiner Dodo
Pelemele
Valencia - Palau de les Arts Reina Sofía
Murcia - Auditorio Victor Villegas
Madrid - Auditorio Nacional de Música
Barcelona - L'Auditori de Barcelona
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit