Cecilia Bartoli

Mit dem Auftritt von Superstar Cecilia Bartoli wirft die Spielzeit 2019/20 bereits ihre Schatten voraus. Der Fokus wird dabei wieder auf hochkarätigen Konzerte mit Künstlern und Orchestern von Weltrang liegen.

Die Starsopranistin Cecilia Bartoli wird zum ersten Mal in Wiesbaden zu Gast sein und die kommende Saison eröffnen. Erneut ist die Academy of St Martin in the Fields zu Gast, die mit dem Pianisten und Komponisten Fazıl Say ein abwechslungsreiches Programm präsentiert. Ein weiterer Pianist aus der Reihe steht seit 20 Jahren an der Spitze der Klassikwelt: Lang Lang. In Wiesbaden interpretiert er die "Goldberg-Variationen", mit denen Johann Sebastian Bach einst Musikgeschichte schrieb. Lang Lang wird nach längerer Pause eines seiner wenigen Deutschlandkonzerte in Wiesbaden spielen.

Weitere Informationen

Wiesbaden Musik

Kurhaus Wiesbaden
29. November bis 30. Mai

wiesbaden-musik.de

Ende der weiteren Informationen

Als Hochleistungssport lässt sich indes bezeichnen, was der Perkussionist Martin Grubinger vollbringt. Zusammen mit dem Bruckner Orchester Linz und in Kooperation mit den Meisterkonzerten Wiesbaden kommt das Spannungsfeld zwischen Sinfonieorchester und Perkussion auf die Kurhausbühne. Weihnachtlich wird es mit Tschaikowskis Lieblingsballett "Dornröschen" in Kooperation mit dem Rheingau Musik Festival und dem renommierten Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Vladimir Jurowski. Zum Abschluss der Saison 2019/20 sind der Wiesbadener "Tatort"-Kommissar Ulrich Tukur und das Mozarteum-Orchester Salzburg zu Gast, die im Beethoven-Jahr dessen Schauspielmusik "Egmont" im Kurhaus aufführen.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit