Konzert International dekoriertes Klaviertrio Marvin

Das Trio Marvin: Marius Urba, Cello; Vita Kan, Klavier; Marina Grauman, Geige
Wiesbaden
Kurhaus Wiesbaden
Kurhausplatz 1
65189 Wiesbaden

Ganz ohne Zweifel war es das Jahr 2018, das alle Weichen auf Zukunft stellte, gewann das Trio Marvin in diesem Jahr doch sowohl den 3. Preis des Internationalen Klavierwettbewerbs der ARD als auch den "Grand Prize" der renommierten "Melbourne International Chamber Music Competition".

Heute zeichnen künstlerische Authentizität, dynamisches Zusammenspiel und die Liebe zum Detail das Trio Marvin aus, das inzwischen zu den führenden Kammermusikensembles seiner Generation zählt und sich über eine lange Liste an Wettbewerbserfolgen freuen kann. Für sein Debüt bei den Burghofspielen hat das Trio Marvin Franz Schuberts großes Klaviertrio Es-Dur D 929 insZentrum gestellt. Im November 1827 nur wenige Wochen vor dem Tod des Komponisten und zeitgleich mit seiner Winterreise entstanden, gilt das Werk als die höchste Vollendung romantischer Kammermusik und verbindet die große Sehnsucht dieser Epoche mit existentiellen Spannungen.

Davor erklingt Beethovens Klaviertrio D-Dur op. 70/1, das 1807 entstanden und unter seinem Beinamen "Geistertrio" bekannt ist. Stürmisch pulsierend im Kopfsatz und übermütig im Finale, betört das Werk vor allem in seinem bewegenden zentralen Largo. Den Beginn macht ein Juwel des Rokoko, Carl Philipp Emanuel Bachs Triosonate in e-Moll Wq 89/5, an der sich sehr schön die Entwicklung von einer von Streichern begleiteten Klaviersonate hin zum romantischen Klaviertrio ablesen lässt.

John Fischer Jazzmusiker
Gabriela Montero
Europa Open Air
Tianwa Yang
Bad Arolsen - Residenzschloss
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit