Ein Tag für die Literatur und die Musik- Bild Broschüre

Kultur findet auch in Pandemie-Zeiten statt! Am 30. Mai wird sie sichtbar, hörbar und erlebbar: Die hessischen Kulturveranstalter präsentieren gemeinsam einen "Tag für die Literatur und die Musik": digital, im Radio und dort wo’s möglich ist auch live. Über 220 Kultureinrichtungen freuen sich auf ihr Publikum!

Download

Download

zum Download Broschüre Ein Tag für die Literatur und die Musik 30. Mai 2021

Ende des Downloads

Museen und Chöre, Buchhandlungen und Vereine, Autor*innen, Musiker*innen, Forschungseinrichtungen, Musikschulen, Verlage, Archive und Kommunen sind dabei und zeigen gemeinsam die ganze Vielfalt von Literatur und Musik aus, in und über Hessen.

Der „Tag für die Literatur und die Musik“ findet online, in Hybrid- und Präsenz-Veranstaltungen statt. Alle Angebote stehen unter dem Vorbehalt der Bestimmungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie.

Weitere Informationen

Hinweis:

Bitte achten Sie darauf, dieses pdf nicht direkt im Browser zu öffnen, sondern erst herunterzuladen und dann in einem PDF-Reader anzuschauen. Dadurch gelangen Sie an die Links zu den Veranstaltern.

Bei dem PDF handelt es sich um die gedruckte Version der Broschüre, die nicht mehr aktuell ist. Bitte informieren Sie sich direkt auf den angegebenen Webseiten der Veranstalter, ob die Veranstaltungen wie angekündigt stattfinden können!
Aktuelle Hinweise zu den digitalen Veranstaltungen und unserem Radioprogramm finden Sie hier im Artikel.

Ende der weiteren Informationen

Digitale Veranstaltungen

Eine neue Webseite für die Literaturszene aus Hanau? Ein Hörspiel übers osthessische Friedewald? Die Online-Sprechstunde eines Blockflötendoktors aus Fulda? Überall im Land engagieren sich Menschen dafür, Kultur digital erlebbar zu machen. Können wir uns glücklich tanzen? Wie werden Kinder musikalisch? Diesen Fragen geht das Frankfurter Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik bei einem digitalen Tag der offenen Tür mit Live-Experimenten und Kurzvorträgen nach. Die Uni Marburg präsentiert einen Wegweiser durch die mittelalterliche Literatur Hessens. Das sind nur einige Beispiele aus dem umfangreichen Programm: viele weitere Konzerte, Lesungen und Vorträge finden am 30. Mai online statt.

Weitere Informationen

Da es sich um einen Aktionstag handelt, werden die jeweiligen digitalen Veranstaltungen auch erst am 30. Mai publiziert.

Ende der weiteren Informationen

Lesung | Antje Damm: "Die Wette"

Antje Damm: Die Wette

Die Autorin und Illustratorin Antje Damm lebt in der Nähe von Gießen und lädt mit dieser Online-Lesung für Kinder ab 5 Jahren in ihren Garten ein. 
11 - 11.40 Uhr | kostenfrei  
Livestream: www.moritzverlag.de 

Sprechstunde | Blockflötendoktor 

Der Blockflötendoktor Joachim Kunath begutachtet Instrumente und gibt Tipps zur Pflege und zur Reparatur. 
11 - 12 und 17 - 18 Uhr | kostenfrei (Spende erbeten) 
Online-Kurs via Zoom, Infos: www.blockfloetensanatorium.de 

Lesung mit Musik | Erinnerungen an Le Corbusier 

Ein fruchtbares Freundschaftsverhältnis verband das Laubacher Künstlerehepaar Felix und Editha Klipstein mit Le Corbusier, dem schweizerisch-französischen Star- Architekten. Lesungen aus gemeinsamen Begegnungen. 
11 – 12 Uhr | kostenfrei 
Teilnahme via YouTube/Soundcloud, Infos: www.klipstein-stiftung.de 

Lesung | Mittelalterliche Literatur in Hessen

Ausschnitt Stadtchronik von Frankenberg

Was haben irische Mönche im Frühmittelalter in Oberhessen zu suchen? Welche Streiche spielt Till Eulenspiegel in Marburg? Studierende und Lehrende verschiedener Universitäten arbeiten derzeit an einem Wegweiser durch die mittelalterliche Literatur Hessens.  
14 - 15 Uhr | kostenfrei 
Teilnahme via BigBlueButton oder Telefon, Infos: www.uni-marburg.de 

Forschung | Musik und Literatur gehen unter die Haut 

Können wir uns glücklich tanzen? Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik bietet Einblick in aktuelle Forschungsergebnisse.  
15 - 20 Uhr | kostenfrei 
z.T. Anmeldung erforderlich, Infos: www.ae.mpg.de

Musikvideo | Literarisches Konzert für Europa

ACHT OHREN TRIO

Die drei hessischen Weltbürgerinnen des ACHT OHREN Trios Julia Ballin (Saxofon, Klarinette, Geige), Anka Hirsch (Cello, Akkordeon) und Sandra Elischer (Perkussion) spielen unter dem Motto “Unter 12 Sternen” Musik von Straßen und Plätzen aus Hessen – für Europa.
ab 15 Uhr Video abrufbar unter: YouTube Channel Acht

Lesung mit Musik | El Cid 

Aus Johann Andrés Oper "Die Infantin von Zamora" ist nur eine Arie erhalten geblieben. Ausgehend von dieser Arie tragen Bassbariton Lukas Eder und Jens Barnieck am Klavier die spannende Geschichte des legendären spanischen Helden Rodrigo Díaz de Vivar, genannt "El Cid" vor.  
16 – 17 Uhr | 10 €, zzgl. 1,83 € Bearbeitung Eventbrite 
Livestream über Eventbrite, Infos: www.jensbarnieck.de 

Konzert | Talk Box von Rubow & Leicht 

Skizze von Kamü: Rubow & Leicht während eines Konzerts

Das Frankfurter Musik-Duo Frankfurter Rubow & Leicht präsentiert im aktuellen Album Musik gewordene Literatur. Als Grundlage dienen Originalaufnahmen unterschiedlicher Autoren wie Theodor W. Adorno, Saša Stanišic oder Arno Frank, die mittels diverser elektronischer Gestaltungsparameter zu einem neuen Kontext verwoben werden.  
ab 18 Uhr | kostenfrei 
Aufzeichnung bis zum 6. Juni abrufbar: www.olirubow.de 

Musikvideo | Sommer in Frankfurt 

Birdstalk

Das Lied "Sommer in Frankfurt" ist ein Klassiker unter den Eigenkompositionen des Frankfurter Jazz-Chores Bird's Talk. Erleben Sie die Neuauflage des Stücks als Musikvideo: eine Verheißung auf den Sommer in Frankfurt.  
19 – 19.30 Uhr | kostenfrei 
Video: www.birdstalk.de 

Musikvideo | Es führt über den Main eine Brücke aus Stein 

Hist. Foto Alte Brücke Frankfurt

Chorsänger*innen der rund 60 Mitgliedschöre des Sängerkreises Frankfurt haben dieses Lied gemeinsam aufgenommen und ein Video auf der Alten Brücke gedreht.  
YouTube Video, Infos: www.saengerkreis-frankfurt.de 

Neue Webseite | Literaturszene Hanau 

Eine neue digitale Plattform präsentiert die Hanauer Autor*innen mit Vita, Bibliografie, Leseproben und Hörbeispielen und ist Anlaufstelle für Schreibinteressierte. 
www.kulturforum-hanau.de 

Lesung | Sagenhaft: Der Ritter von Rodenstein

Ritter von Rodenstein Collage Buch und Comic

Eine spannende und sagenumwobene Thematik wird mit dem Kinderbuch "Der weiße Rabe und der Ritter von Rodenstein" (illustriert Olga Malkovskaja) und der aktuellen Comic-Serie "Der Ritter von Rodenstein" (Zeichnung von Albert Völkl) zu neuem Leben erweckt. Die Autoren Claus Fittschen und Karl-Heinz Mittenhuber lassen uns in die geheimnisvolle Welt der Rodensteinsagen eintauchen.
Video: www.rodensteinmuseum.de

Orgelpodcast | Bettina Strübel spielt Szymanowska

Die polnische Komponistin Maria Szymanowska stammt aus einer Familie bedeutender Frankisten, zurückgehend auf den "Offenbacher Messias" Jakob Joseph Frank (1726-1791), der vom Judentum zum Katholizismus übertrat und die letzten drei Jahre als Baron von Offenbach im Isenburger Schloss residierte. Bettina Strübel spielt das Menuett in a-moll aus “Six Menuets pour le Pianoforte”.
YouTube Video

Hörspiel | Softe Paläste 

Felix Krakau

In seiner Zeit als "Land in Sicht"-Stipendiat des Hessischen Literaturrats 2020 schrieb Autor Felix Krakau ein Hörspiel, ein Coming-of-Age im historischen Gewand. 
Hörspiel und Kurzinterview: www.hessischer-literaturrat.de  

Video | Rundgang durchs Stoltze-Museum 

Kuratorin Petra Breitkreuz stellt in einem digitalen Rundgang das Stoltze-Museum der Frankfurter Sparkasse vor und gibt einen Einblick in die Sonderausstellung. 
Video: www.frankfurter-sparkasse.de 

Lesung mit Musik | Rhythmus der Worte - Rhythmus der Musik

Dalibor Markovic

Dalibor Marković, Lautpoet aus Hessen und die Frankfurter Jazz-Band "gALLERwILLpÖTSCH" (Fabian Galler, Michael Will, Thorsten D. Pötsch) treffen zusammen und gehen dem Rhythmus nach.
Video: www.horstbingel.de

Lesung | Loreley und die Irrwege der Rheinromantik

Silke Wustmann und Bernd Mader vom Förderverein Petrihaus laden unter dem Titel "Ich weiß nicht, was soll es bedeuten" zu einer literarischen Reise und zur Begegnung mit der berühmtesten Traumfigur der Rheinromantik ein - der Loreley.
Audio-Podcast: www.petrihaus-frankfurt.de

Filmpremiere | Immer wieder jetzt

Daniela Daub

Daniela Daub ist poetisch unterwegs in den Bereichen Text, Jonglage und Theater im öffentlichen Raum. In einer Filmpremiere können Sie ihre Lyrikperformance erleben.
Video: www.kulturstaette-monta.de (in Vorbereitung)

Im Radio

Radio mit hr2-Logo

hr2-kultur hat den „Tag für die Literatur und die Musik“ ins Leben gerufen und begleitet die Aktionen im Radio mit vielen Gesprächen, Berichten, Gedichten, Lesungen, Musik, Hörspielen und aktuellen Veranstaltungstipps.

Di., 25. Mai bis Mi., 2. Juni, 9.05 – 9.30 Uhr (Wdh. 14.30 Uhr)
Lesung | Unter dem Titel "Der fremde Ferdinand" haben Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz Ferdinand Grimm wiederentdeckt, gelesen von Matthias Bundschuh.

Di., 25.05.2021, 22 - 22.30 Uhr
Spätlese | mit Tobias Wilhelm und Felix Krakau

Mi., 26. Mai, 12.05 – 13 Uhr (Wdh. 23.04 Uhr)
Doppelkopf | Am Tisch mit Claus Netuschil., "Kunst-Süchtiger"

Do., 27. Mai 12.05 – 13 Uhr (Wdh. 23.04 Uhr)
Doppelkopf | Am Tisch mit Mario Derra, "Universal-Chaot"

Fr., 28. Mai 12.05 – 13 Uhr (Wdh. 23.04 Uhr)
Doppelkopf | Am Tisch mit Peter Brunner, "Büchnerhaus-Leiter"

Sa., 29. Mai, 12:04 Uhr
Literaturland Hessen | Fotowettbewerb Preisverleihung

Sa., 29. Mai, 15.04 - 18 Uhr
Musikland Hessen | Hessen macht Musik

So., 30. Mai, 6.04 - 7.30 Uhr
Geistliche Musik

So., 30. Mai,12.04 - 13 Uhr
Literaturland Hessen | Entdeckungsreise

So., 30. Mai, 13.04 - 13 Uhr
Kaisers Klänge. Musikalische Entdeckungsreise mit Nils Kaiser

So., 30. Mai, 20.04 - 22 Uhr
Konzertsaal | Wiederentdeckt - Der Komponist Friedrich Gernsheim

So., 30. Mai, 22 - 22.50 Uhr
Hörspiel | Otto Heinrich Kühner: Verfluchtes Meer

Netzwerkprojekte

Literaturland Hessen und Musikland Hessen sind Netzwerkprojekte unter der Federführung von hr2-kultur, dem Kulturradio des Hessischen Rundfunks. Der Aktionstag wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst mit 40.000 Euro gefördert, Kooperationspartner sind der Hessische Literaturrat e.V., der Verein der Freunde und Förderer des Literaturlands Hessen und der Landesmusikrat Hessen e.V. Alle Präsenz-Veranstaltungen finden vorbehaltlich der am 30. Mai gültigen Bestimmungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie statt, es gelten die jeweiligen Hygienebestimmungen der Veranstalter.
Die Programmbroschüre können Sie auch kostenlos als gedruckte Version bestellen: per E-Mail unter literaturland@hr.de oder telefonisch beim Hörerservice des Hessischen Rundfunks: 069 15 55 100.

Weitere Informationen

Kontakt

Hessischer Rundfunk /hr2-kultur
60222 Frankfurt am Main

Literaturland Hessen
Karoline Sinur oder Perdita Fitzgerald
Tel.: 069 155-4960 oder -6175
E-Mail: literaturland@hr.de
www.hr2.de/literaturland

Musikland Hessen
Jesko von Schwichow, Susanne Pütz oder Michèle Fischbach
Tel.: 069 155-3305
musikland@hr.de
www.hr2.de/musikland

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit