Willkommen im Literaturland Hessen!

Das Netzwerkprojekt zeigt Ihnen Literatur made in Hessen und bringt Akteure des Literaturbetriebs, Leser*innen und Autor*innen zusammen.

Mitmachen

Hingehen

So 20 Feb
So 20 Feb

Lesefest in Frankfurt 11 - 18 Uhr : Langer Tag der Bücher

Der Lange Tag der Bücher ist inzwischen Tradition. Bereits zum 18. Mal findet dieses große Lesefest in Frankfurt statt. Acht beteiligten Publikumsverlage Frankfurts freuen sich - nach einjähriger Pause - wieder zum Langen Tag der Bücher ins Haus am Dom einladen zu können.

Do 10 Feb
Do 10 Feb

Fünfmal Zeitkritik in Echtzeit

Welche literarische Stimme trifft den Nerv der Zeit? Welche Autor*innen setzen sich kritisch mit unserer Gegenwart auseinandersetzen? Valerie Fritsch, Deniz Utlu, Theresia Enzensberger, Volha Hapeyeva und Joshua Groß stellen sich und ihre nominierten Texte im Literaturhaus Frankfurt vor.

Hören

Sendung

Literaturland Hessen Der rotopol Verlag zu Gast bei der Buchhandlung Ulenspiegel

Wie geht grafic novel? Die Buchhandlung Ulenspiegel lud den Kasseler Verlag rotopol nach Fulda ein. Die Arbeit des Verlags für grafisches Erzählen stellte die Verlegerin Rita Fürstenau zusammen mit der Autorin Christine Färber und dem Comic-Künstler Markus Färber vor. Sie brachten ihre aktuelle Neuerscheinung "Fürchtetal" mit, die sich dem Thema Suizid widmet. hr2-Moderatorin Doris Renck führte das Gespräch.

Audio

Jan Gerchow über die Gesamtschau "Frankfurt und der NS"

Frankfurt am Main gilt als liberale und freiheitlich orientierte Bürgerstadt. Doch stimmt dieses Bild? Unter dem Motto "Ein Stadt macht mit" geht das Historische Museum in einer Gesamtschau dieser Frage nach. Frankfurt war bereits vor 1933 nicht nur die Stadt der Demokraten und Linksliberalen, sondern auch von Nationalsozialisten geprägt. Es gibt viele Hinweis, dass wir die Geschichte unserer Stadt neu begreifen müssen. Wir sprechen mit Museumsleiter Jan Gerchow über die Konzeption und die Beschaffung der Ausstellungsstücke.

Audio

"Meine Lektorin ist die einzige, die mich versteht"

3. Juli 1883. Der Spross einer Schwarzpappel erblickt das Licht der Welt. Schon bald löst diese sich von ihren Wurzeln und schreitet als Konrad Pappel durch die Welt. Das ist grob umrissen die (umgekehrt) kafkaeske Geschichte, die der Frankfurter Lyriker und Lautpoet Dalibor Marković in seinem Debütroman "Pappel" erzählt.

Audio

"Büchner das Schuhband lösen"

Er gilt als der renommierteste deutsche Literaturpreis. Seit 70 Jahren wird jedes Jahr im Herbst der Georg-Büchner-Preis von der Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt vergeben. Der erste, der diesen Preis erhielt, war Gottfried Benn.

Projekte im Literaturland Hessen

Junges Literaturland Hessen

Im "Jungen Literaturland Hessen" recherchieren und schreiben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10. Wie das klingt, kann man hier anhören.

Ein Tag für die Literatur

Mit dem „Tag für die Literatur“ feiert Hessen alle zwei Jahre sein größtes Literaturfestival. Ziel ist es, Literatur aus Hessen und über Hessen am Originalschauplatz zu entdecken.

Fotowettbewerb

Der Fotowettbewerb im Literaturland Hessen lädt dazu ein, Literatur aus Hessen in Szene zu setzen. Es locken Preise mit einem Gesamtwert von 7.000 Euro.

hr2-Literaturpreis

Der hr2-Literaturpreis ist ein Publikumspreis für junge Autorinnen und Autoren zwischen 16 und 25 Jahren. In einem Online-Voting bestimmt das Publikum wer gewinnt.

Raus aufs Land!

Bei diesem Projekt lassen wir die Städte links liegen. Denn das Land hat viel zu bieten! Wir stellen Autor*innen vor, besuchen Kulturinitiativen und zeigen Ihnen, welche Ausflüge im Literaturland Hessen sich lohnen.

Das Projekt

Literaturland Hessen

Das "Literaturland Hessen" ist ein Netzwerkprojekt: Ins Leben gerufen wurde es 2004 von hr2-kultur, dem Kulturprogramm des Hessischen Rundfunks. Das "Literaturland Hessen" zeigt Ihnen Literatur made in Hessen und bringt Akteure des Literaturbetriebs, Leser und Autoren zusammen. Neugierig? Lernen Sie uns kennen.

Kontakt und Information

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, Anregungen geben möchten oder Kritik äußern wollen, nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie an.