Willkommen im Literaturland Hessen!

Das Netzwerkprojekt zeigt Ihnen Literatur made in Hessen und bringt Akteure des Literaturbetriebs, Leser und Autoren zusammen.

Mitmachen

Zum Artikel auf hr.de Donnerstag, 4. November : Dein Tag im hr 2021

Hingehen

Sa 13 Nov
Sa 13 Nov

Zum Artikel Lesung und Diskussion : Auf dem Weg zur Hassgesellschaft?

Gegenwärtig ist der Ton ist rauer geworden, der Diskurs immer weiter nach rechts verschoben. Setzen wir dem erstarkenden Hass genug entgegen? Ein Diskussion, angestoßen durch den Lebensweg des evangelischen Elberstädter Pfarrers Wolfgang Weißgerber, der sich anfangs unmerklich, später sehr engagiert dem Nationalsozialismus auslieferte.

Hören

Sendung

zur Sendung Junges Literaturland Hessen Mit Gedichten und Geschichten durch die Pandemie | Online hören!

Das Schreibprojekt "Junges Literaturland Hessen" lebt von der persönlichen Begegnung, der Inspiration und dem direkten Austausch. Dieses Mal war alles anders. Museen geschlossen, Schüler*innen im Online-Unterricht, Schriftsteller*innen im Home-Office. Wie die Schriftstellerinnen Safiye Can und Saskia Hennig von Lange und Schriftsteller Dalibor Marković trotzdem Wege gefunden haben, Schüler*innen zum Schreiben zu bringen, davon erzählt diese Sendung.

Audio

Audioseite "Meine Lektorin ist die einzige, die mich versteht"

3. Juli 1883. Der Spross einer Schwarzpappel erblickt das Licht der Welt. Schon bald löst diese sich von ihren Wurzeln und schreitet als Konrad Pappel durch die Welt. Das ist grob umrissen die (umgekehrt) kafkaeske Geschichte, die der Frankfurter Lyriker und Lautpoet Dalibor Marković in seinem Debütroman "Pappel" erzählt.

Audio

Audioseite „Dann habe ich einen anderen Lebensweg beschritten“

Lange wollte sie ein Leben wie alle anderen führen, erst spät nahm sie ihre Familiengeschichte an. Minka Pradelski ist die Tochter von Holocaust-Überlebenden. Mit der Erinnerungsarbeit begann für sie ein neuer Lebensabschnitt. Ihren ersten Roman "Und dann kam Frau Kugelmann" veröffentlichte sie mit 58 Jahren. Mittlerweile ist noch ein zweites Buch erschienen, "Es wird wieder Tag".

Audio

Audioseite "Ich gehe ganz nah, vielleicht so nah, dass es weh tut"

Die Autorin Esther Dischereit erhebt immer da ihre Stimme, wo sie es für nötig erachtet. So mischte sie sich in die Walser-Bubis-Debatte ein, war Beobachterin des NSU-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestags und veröffentlicht im August dieses Jahres die Dokumentation "Hab keine Angst, erzähl alles! Das Attentat von Halle und die Stimmen der Überlebenden".

Projekte im Literaturland Hessen

Zum Artikel Fotowettbewerb

Der Fotowettbewerb im Literaturland Hessen lädt dazu ein, Literatur aus Hessen in Szene zu setzen. Es locken Preise mit einem Gesamtwert von 7.000 Euro.

Zum Artikel Raus aufs Land!

Bei diesem Projekt lassen wir die Städte links liegen. Denn das Land hat viel zu bieten! Wir stellen Autor*innen vor, besuchen Kulturinitiativen und zeigen Ihnen, welche Ausflüge im Literaturland Hessen sich lohnen.

Das Projekt

Zum Artikel Literaturland Hessen

Das "Literaturland Hessen" ist ein Netzwerkprojekt: Ins Leben gerufen wurde es 2004 von hr2-kultur, dem Kulturprogramm des Hessischen Rundfunks. Das "Literaturland Hessen" zeigt Ihnen Literatur made in Hessen und bringt Akteure des Literaturbetriebs, Leser und Autoren zusammen. Neugierig? Lernen Sie uns kennen.

Kontakt und Information

Zum Artikel Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, Anregungen geben möchten oder Kritik äußern wollen, nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie an.