Junge in Tropenhaus

Als "Grünes Schaufenster der Universität" ist das Tropengewächshaus seit Jahren der Öffentlichkeit zugänglich. Die Häuser wollen heute nicht so sehr "Schauhäuser" sein als vielmehr Lernorte oder "Lernhäuser".

Weitere Informationen

Tropengewächshaus der Universität Kassel
Ansprechpartnerin: Dipl.-Ing. agr./MA Umwelt & Bildung Marina Hethke
Steinstr. 19, 37213 Witzenhausen
(05542) 98-1231
Email: tropengewaechshaus@uni-kassel.de

Ende der weiteren Informationen

Der Dschungel ist nebenan - denn auf 1.200 qm wachsen etwa 480 Arten tropischer und subtropischer Pflanzen. Dabei handelt es sich ausschließlich um Nutzpflanzen, Nahrungs- und Genusspflanzen ebenso wie Gewürz-, Medizinal-, Färbe-, Duft- oder Faserpflanzen. Die Pflanzen sind nach klimatischen Ansprüchen und Nutzungsmöglichkeiten gruppiert und soweit möglich im praxisnahen Anbau demonstriert. Das Gewächshaus gibt somit neben der Botanik auch einen Einblick in gartenbauliche und landwirtschaftliche Anbausysteme der Tropen und Subtropen.

Die Sammlung soll für Studierende und Gäste aller Altersstufen gleichermaßen Impulse zu aktivem Lernen und auch zu aktivem Handeln vermitteln. Im Rahmen von Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit finden allgemeine Führungen, Unterrichtsgänge und Lehrerfortbildungen sowie Ausstellungen und Aktionen großen Anklang. Mehr als 14.000 Menschen nehmen diese Angebote jährlich wahr.

(Quelle: Tropengewächshaus der Universität Kassel in Witzenhausen)

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit