Heinz Strunk

Um Erotik zwischen Obsession und Desaster geht es auf dem diesjährigen Kasseler Komik-Kolloquium. Es findet an verschiedenen Orten in Kassel vom 29. Februar bis 7. März statt.

Seit 20 Jahren veranstaltet die Stiftung Brückner-Kühner gemeinsam mit Partnern dieses Festival. Auf dem Programm stehen acht Tage lang Lesungen, Bühnenkunst, Ausstellung und Musik. Mit dabei sind unter anderem Lisa Eckhart, Pit Knorr, Michael Lentz, Nora Gomringer, Stefanie Sargnagel und das Duo Pigor & Eichhorn.

Den Auftakt bilden am 29.2. die Verleihung des "Kasseler Literaturpreises für grotesken Humor" an Heinz Strunk sowie des "Förderpreises Komische Literatur" an Chrizzi Heinen.

Freuen Sie sich auf die sprachvirtuose Lisa Eckhart mit ihrem Programm "Vorteile des Lasters", die "Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen" zum Thema Sex mit und von Katja Lange‐Müller, Nora Gomringer und Stefanie Sargnagel oder aber auf die Lesebühne, die Thomas Kapielski, Kirsten Fuchs und, Chrizzi Heinen unter dem Motto "Obsession und Desaster“ bestreiten.

Weitere Informationen

Information

Kasseler Komik‐Kolloquium
29. Februar bis 7. März 2020
Von Lisa Eckhart bis Heinz Strunk: Erotik zwischen Obsession und Desaster

Information und Online-Vorverkauf
www.komik‐kolloquium.de

Ende der weiteren Informationen

Das Festivals endet mit einer humorwissenschaftlichen Fachtagung unter dem Motto "Nach dem Sex". Eros, bzw. Sex stehen individuell und kulturell in der Medien- und Konsumgesellschaft so hoch im Kurs wie kaum etwas anderes, sie sind auch ein heißes Eisen in aktuellen, oft tragikomischen Debatten um Sexismus, Missbrauch, Homophobien, Genderzumutungen – zeugen aber auch von Scheitern und großer Müdigkeit.

Weitere Informationen

Sendungshinweis

Einen Mitschnitt vom Kasseler Komik-Kolloquium senden wir am 15.03.20 um 12:04 Uhr in der Kulturszene Hessen und die Wiederholung am 21.03.20 um 18:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit