Grafik

Mit dem „Tag für die Literatur“ feiert Hessen alle zwei Jahre sein größtes Literaturfestival. Ziel ist es, Literatur aus Hessen und über Hessen am Originalschauplatz zu entdecken.

Was ist das "Literaturland Hessen" und das "Musikland Hessen"?

Literaturland Hessen und Musikland Hessen sind Netzwerkprojekte unter der Federführung von hr2-kultur, dem Kulturradio des Hessischen Rundfunks. Gemeinsam mit vielen anderen Akteuren im Land schaffen wir Aufmerksamkeit für Literatur und Musik "made in Hessen" und bringen Leser*innen, Hörer*innen und Künstler*innen zusammen – zum Beispiel bei öffentlichen Veranstaltungen, in Workshops, in unseren Radiosendungen und mit unserem Online-Angebot.

Kooperationspartner sind unter anderem das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, der Hessische Literaturrat e.V., der Verein der Freunde und Förderer des Literaturlands Hessen e.V. und der Landesmusikrat Hessen e.V..

"Ein Tag für die Literatur" – "Ein Tag für die Musik"

Zu den regelmäßigen Aktionen gehören die Festivals "Ein Tag für die Literatur" und "Ein Tag für die Musik", bei denen sich Literatur- und Musikveranstalter aus ganz Hessen auf Spurensuche vor Ort begeben. In Lesungen, bei Konzerten oder Stadtrundgängen wird dann die ganze Vielfalt der hessischen Literatur und Musik präsentiert: Gegenwärtiges und Schätze aus der Vergangenheit, konkrete literarische Schauplätze, Komponist*innen, in deren Leben oder Werk hessische Orte eine besondere Rolle spielen, Gedichte und Lieder, die von hessischen Landschaften inspiriert wurden usw..

Die beiden Festivals finden normalerweise im Wechsel alle zwei Jahre statt. 2021 fand erstmals und einmalig ein gemeinsames Festival am 30. Mai statt.

Teilnahme

Die Teilnahme steht allen offen, die sich mit einer eigenen öffentlichen Veranstaltung oder einem digitalen Format zum Thema beteiligen wollen. Teilnehmer sind beispielsweise: Vereine, Museen, Dichterhäuser, Chöre, Musikensembles, Autor*innen und Literaturgruppen, Musiker*innen und Musikgruppen, Kulturämter von Städten und Gemeinden, Archive, Akademien, Bibliotheken und Buchhandlungen, Literaturhäuser, musikalische und literarische Gesellschaften, Schulen und Musikschulen, Universitäten, Kirchengemeinden, Tourist-Informationen oder private Initiativen. Für die Planung, Durchführung und Finanzierung der Veranstaltungen sind die teilnehmenden Institutionen jeweils selbst verantwortlich.
Im nächsten Jahr wird "Ein Tag für die Musik" stattfinden.

Weitere Informationen

Hessischer Rundfunk /hr2-kultur
60222 Frankfurt am Main

Literaturland Hessen
Karoline Sinur oder Perdita Fitzgerald
Tel.: 069 155-4960 oder -6175
E-Mail: literaturland@hr.de
www.hr2.de/literaturland

Musikland Hessen
Jesko von Schwichow, Susanne Pütz oder Michèle Fischbach
Tel.: 069 155-3305
musikland@hr.de
www.hr2.de/musikland

Ende der weiteren Informationen