Menschen laden Kisten in einen LKW - Gelebte Soldarität: Hilfstransport des Vereins "Herz und Hände für Tschernobyl" in Gladbeck

Grüne Wiesen, blöckende Schafe und ein freier Blick über die Landschaft... Immer mehr Menschen ziehen von der Stadt aufs Land. Ob teure Mieten, der Wunsch nach mehr Natur oder nach sozialem Zusammenhalt, die Beweggründe liegen oft weit auseinander. Doch wie ist so ein Leben auf dem Land wirklich? So idyllisch, wie man es sich auf den ersten Blick vorstellt? Wir werfen ein Blick auf das Landleben und wollen von Ihnen wissen: Stadt oder Land? Was reizt sie mehr? Schreiben Sie uns direkt ins Studio: Mailen Sie uns unter hr2@hr.de. Und schalten Sie ein!