Petra Fehrmann

Welche prominente Persönlichkeit würden Sie gerne treffen?

Doris Dörrie

Doris Dörrie. Mir gefallen viele Ihrer Filme. Aber auch ihr Buch übers Schreiben "Leben Schreiben Atmen". Ich finde es großartig, wie diese bekannte Filmemacherin auf dem Teppich bleibt und sich mit Basics beschäftigt, zum Beispiel mit der Frage, wie erzähle ich eine Geschichte. Sie unterrichtet ja auch Schreiben und animiert Menschen, ihre Geschichte zu erzählen. Sehr sympathisch. Treffen würde ich auch gerne Houellebecq, Hegel, Vivaldi, Beethoven, Nino Rota und Fellini, Marcello Mastroianni, Liesl Karlstadt, Roger Willemsen, Frau Merkel.

Welches Musikstück macht Ihnen gute Laune?

Nina Hagen

Brian Enos und David Byrnes "Regiment" vom Album "My life in the bush of ghosts". Und Musik von Bach. Sein Doppelviolinkonzert mit den Oistrachs hat einfach Bestand! Außerdem bringt mich gut drauf das Eisler-Material vom "Ensemble Modern". Immer wieder. Und ein Song von Nina Hagen "Naturträne" von ihrem ersten Album "Nina Hagen Band".

Welches Buch lesen Sie an einem langen Wochenende?

Gerne Zeitgenössisches. Von Juli Zeh zum Beispiel "Unterleuten". Oder Leon de Winters "Geronimo". Außerdem hab ich neulich Clarice Lispector entdeckt, ihre Erzählungen "Tagtraum und Trunkenheit einer jungen Frau".

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit