Rosemarie Tuchelt
Bild © hr/S. Reimold

Mein Ausflugstipp: Milseburg-Radweg

Radfahrer auf dem Milseburg-Radweg
Radfahrer auf dem Milseburg-Radweg Bild © picture-alliance/dpa

Ich liebe es, unterwegs zu sein, vorzugsweise zu Fuß oder mit dem Fahrrad, und was man da alles am Wegesrand finden kann, ohne es eigentlich gesucht zu haben, ist durchaus beeindruckend.

Nehmen wir den Milseburg-Radweg in Osthessen: Auf dem war ich Richtung Thüringen unterwegs, als ein wenig auffallendes Plakat auf die Kunststation Kleinsassen verwies. Dass der Weg zur Kunststation nicht nur rechts ab, sondern auch ziemlich steil nach oben ging, war mir zu dem Zeitpunkt nicht klar.

Weitere Informationen

Kunststation Kleinsassen

An der Milseburg 2
36145 Hofbieber-Kleinsassen (Rhön)
Telefon: 06657 8002
Internetseite der Kunststation

Ende der weiteren Informationen

Gelohnt hat sich der schweißtreibende Abstecher aber, denn oben auf dem Berg, in der umgebauten Volksschule, gab es eine sehr sehenswerte Skulpturen- und Gemäldeausstellung. Außerdem finden dort Konzerte, Diskussionen und immer wieder neue Ausstellungen statt: ein Ort gelebter Kultur, mitten in der Landschaft. Auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Kunststation Kleinsassen ist übrigens auch mit dem Auto erreichbar.

Mein Ausflugstipp: Marienkirche in Aulhausen

Für den nächsten Tipp braucht es ein bisschen Vorbereitung: Die Marienkirche in Aulhausen ist nämlich eigentlich fast immer verschlossen. Den Schlüssel kann man aber bekommen, wenn man eine bestimmte Telefonnummer anruft und dann ein Zahlenschloss zu einem kleinen Kästchen in der Klosterwand "knackt", in dem sich der Schlüssel befindet... Hört sich komplizierter an, als es ist. Die Informationen gibt es hier.

Weitere Informationen

Marienkirche Aulhausen

Ludwig-Glaser-Straße
65385 Aulhausen

Die Kirche ist für jedermann zugänglich. Um den Schlüssel zur Kirche außerhalb der Öffnungszeiten zu erhalten, melden Sie sich bitte unter folgender Nummer: 06722 – 901 109. Jeden Sonntag ist die Kirche von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr Uhr geöffnet. Führungen auf Anfrage.

Ende der weiteren Informationen

Und weshalb soll man diese Mühe auf sich nehmen? Weil diese Kirche absolut sehenswert ist: Dort gibt es Kirchenfenster, die Sie so sicherlich noch nicht gesehen haben. Gestaltet haben sie Künstler des Atelier Goldstein der Lebenshilfe e.V. Frankfurt, also geistig beeinträchtigte Menschen. Und ihr Zugang zur Leidensgeschichte ist ein direkter, ein überraschender und einer, der sich jeder gängigen Ikonografie entzieht. Dazu eine große Holzskulptur: Jesus am Kreuz – ohne Kreuz. Das hat etwas sehr Versöhnliches. Übrigens liegt die Marienkirche direkt am Rheingauer Klostersteig. Wenn man Lust – und ein bisschen Zeit hat – kann man diesen weiterlaufen bis zum Kloster Eberbach.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit