Emil Brandqvist ist nicht unbedingt das, was man sich unter einem typischen Schlagzeuger vorstellt. Der Mann aus Göteborg unterhält schon seit Jahren ein eigenes, erfolgreiches Klavierjazztrio, nur dass eben der Namensgeber hier mal nicht am Klavier sitzt, sondern hinterm Drum Set. Und: er komponiert leidenschaftlich gerne! Ein paar seiner Stücke sind jetzt auf seinem neuen Solo-Album "Interludes" zu hören. Wobei es der Begriff "Solo" nicht ganz trifft: Brandqvist hat bei seinen "Zwischenspielen" jede Menge Mitstreiter an Bord: neben Tuomas A. Turunen und Max Thornberg von seinem Stammtrio sind das vor allem auch Familienmitglieder: seine Frau singt, sein Bruder spielt diverse Blasinstrumente, sogar der Vater ist bei einem Stück an der Orgel dabei. Und manchmal ist Emil Brandqvist selbst auch einfach nur Zuhörer und lauscht - wie wir - seinen oft überraschend zarten und leisen Kompositionen. Auch das nicht gerade "typisch Schlagzeuger"…. Das und jede Menge weitere "Musik grenzenlos" gibt’s in dieser Hörbar auf die Ohren!

Autor: Martin Kersten

Quelle: © Hessischer Rundfunk

Bild © Steven Haberland