"Flusspferdhofsiedlung". Wenn Bea Bacher auf eine einsame Insel gehen müsste, würde sie dieses Wort mitnehmen, so sehr hat sie sich darin verliebt. Kein Wunder, dass ihr neues Album diesen Titel trägt. Darauf singt die Stuttgarterin auch über ihren Hund Tomte, der respektlos im H&M markiert und auch sonst nicht die besten Manieren hat. Aber man muss ihn einfach liebhaben, weswegen der Song samt Video auch in den sozialen Netzwerken viral ging. Bea hat nicht nur ein Herz für Tiere, sondern ganz allgemein für die Welt. Und sie findet poetische Worte für eine bedrohliche Realität, die ihrer Generation das Herz schwer macht, allem Überfluss zum Trotz. "Mein Verantwortungsgefühl dehnt sich aus auf alle Eisbären, die mit meinem Rechner und der Atmosphäre heiß werden". Das und mehr Musik grenzenlos zum Nachdenken und Träumen, Tanzen und Loslassen gibt’s in dieser Ausgabe der Hörbar.

Autor: Martin Kersten

Quelle: © Hessischer Rundfunk

Bild © Bea Bacher