„Reineke Fuchs“ ist eine Allegorie auf die damaligen Gesellschaftsstrukturen. Im Gewand einer Tiererzählung begegnet Goethe der mittelalterlichen Feudalordnung mit scharfem Spott. Im Mittelpunkt steht das Treiben des listigen Fuchses, dem es wieder und wieder gelingt, sich aus brenzlichen Situationen zu befreien und seine Widersacher zu übertölpeln. Teil 1 von 2. Mit Wolfgang Liebeneiner, Hannsgeorg Laubenthal, Anita Mey, Peter Lühr, Volker von Collande u.v.a. Autor: Johann Wolfgang v. Goethe Regie: Wolfgang Liebeneiner hr 1963 | 72 Min. (Audio verfügbar 19.05.2025)

Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Quelle: © Hessischer Rundfunk

Bild © hr