Gold ist von unschätzbarem Wert, das wissen auch die Komponisten. Sie schreiben nicht nur Goldwalzer und "goldene Sonaten", das Edelmetall dient ihnen auch als Rohstoff für so manch heißen Musikkrimi. In Wagners Ring-Zyklus geraten die Schatzsucher in musikalischen Goldrausch. Romantische Komponisten malen goldene Klanglandschaften. Die Impressionisten bringen Goldfische und Goldstaub musikalisch zum Glänzen. Und selbst Oberteufel Mephistopheles zeigt auf der Opernbühne kaufmännisches Knowhow, wenn er singt: "Gold regiert die Welt."

Autor: Niels Kaiser

Quelle: © Hessischer Rundfunk

Bild © Imago / Panthermedia