"Bach", sagt Vikingur Ólafsson, "ist der einzige Komponist, den ich den ganzen Tag lang spielen kann, ohne seiner jemals überdrüssig zu werden.“ Der barocke Meister begleitet den isländischen Star-Pianisten schon seit vielen Jahren, aber erst jetzt hat es Ólafsson gewagt, ein ikonisches Werk Bachs einzuspielen: die "Goldberg-Variationen". Die Konkurrenz auf diesem Terrain ist groß, die namhaftesten Pianist*innen haben sich fast alle mal daran versucht. Aber mit seiner Aufnahme ist Vikingur Ólafsson drauf und dran, seinerseits zur Referenz zu werden - noch vor Legenden wie Glenn Gould oder Murray Perahia. Eine reife Leistung!

Autor: Martin Kersten

Quelle: © Hessischer Rundfunk

Bild © Label: DGG, DDD, 2022 | Bestellnummer: 11522905