Marlene Engelhorn ist Spross der BASF- und Boehringer-Dynastie und Erbin eines großen Vermögens. Dieses Millionenerbe möchte sie zu 90 Prozent weiterreichen und in den Dienst der Allgemeinheit stellen.

Ihr Credo: Große Erbschaften seien unverdient, schaden der Demokratie und müssten von Staats wegen abgeschöpft werden. Deshalb hat sie "tax me now“ mitbegründet, eine Initiative Vermögender, die sich für Steuergerechtigkeit einsetzt – und ein Plädoyer für eine nachhaltige Umverteilungspolitik veröffentlicht: "Geld“. Mit Norbert Joa spricht sie auch darüber, was für sie ein gutes Leben ausmacht.

Interview: Norbert Joa

Das Gespräch finden Sie auch als Podcast in der ARD-Audiothek.

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2023

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2023 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Das Gespräch", 17.07.2023, 22:30 Uhr.