Bekannt wurde die Schriftstellerin Irene Dische mit den Büchern "Fromme Lügen" und "Großmama packt aus". Ihr jüngster Roman "Die militante Madonna" ist ein literarisch-bissiger Kommentar zur derzeitigen Transgender-Debatte. Im Mittelpunkt steht der französische Diplomat, Spion und Schriftsteller Chevalier d’Éon (1728-1810), der große Teile seines Lebens als Frau verbrachte.

Gastgeber: Thomas Plaul

Musiktitel dieser Sendung:
-
W.A. Mozart: Voi che sapete che cosa e amor (aus "Figaros Hochzeit“) / Joyce DiDonato, Orchestre de l'Opéra National de Lyon, Kazushi Ono
- Richard Strauss: "Wie du warst! Wie du bist!" (aus "Der Rosenkavalier") / Claire Watson, Brigitte Fassbaender; Bayerisches Staatsorchester, Carlos Kleiber
- Jean-Philippe Rameau: Gigues en rondeau 1 & 2 / Víkingur Ólafsson

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Irene Dische: „Die militante Madonna“, Übersetzt von Ulrich Blumenbach, Hoffmann & Campe, 2021. Preis: 22 Euro

Ende der weiteren Informationen

Wiederholung eines Gesprächs vom Dezember 2021.

Hier finden Sie den "Doppelkopf" als Podcast.

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 16.12.2022, 12:05 Uhr.