"Erziehung zur Vielfalt", dafür macht sich Nkechi Madubuko stark: als Diversitäts-Trainerin, als Buchautorin, Moderatorin und Wissenschaftlerin. Vielfalt kennzeichnet auch das Leben der 1972 in Gießen geborenen promovierten Soziologin. Sie war eine international erfolgreiche Leistungssportlerin, Kulturredakteurin beim Fernsehen, eine der ersten schwarzen Frauen im Fernsehen, und genauso vielfältig wie ihre Vita ist ihr Engagement.

Weitere Informationen

Literaturhinweis:

Nkechi Madubuko: Erziehung zur Vielfalt. Wie Kinder einen wertschätzenden Umgang mit Unterschieden lernen
Kösel. München 2021

Ende der weiteren Informationen

Heute befasst sie sich mit Rassismuskritik, Empowerment gegen Rassismuserfahrungen, Teilhabe, Chancengleichheit, Integration und vor allem "Erziehung zur Vielfalt". In ihrem gleichnamigen aktuellen Buch spricht sie nicht in erster Linie die Kinder an, sondern ErzieherInnen, Eltern, LehrerInnen, die Werte vermitteln und vorleben. Denn versteckter Rassismus, etwa in Kinderbüchern, im Verhalten, in der Sprache, selbst im Duden, ist immer noch weit verbreitet. Das hat inzwischen auch die Politik verstanden, als Diversitätstrainerin für Fachveranstaltungen und Seminare ist sie lang ausgebucht.

Weitere Informationen

Nkechi Madubuko am "Tag für die Literatur" in Hessen:

Lesung "Empowerment ist eine Erziehungsaufgabe"
7. Mai: 16:00-18:00 Uhr
Marburg, Landestheater im TASCH

Ende der weiteren Informationen

Für ein Doppelkopf-Gespräch hat Nkechi Madubuko Zeit gefunden und spricht als eine der wichtigen Stimmen in Hessen über ihr Engagement. Mit Beispielen und Tipps zeigt sie, wie Vielfalt im Alltag gelingen kann, aber auch woran es fehlt auf dem Weg zu einer vielfältigen und chancengerechten Gesellschaft, in der Rassismus und Diskriminierung Fremdwörter sind.

Gastgeberin: Daniella Baumeister

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 03.05.2023, 12:05 Uhr.