Es war zum rechten Zeitpunkt das richtige Getränk, das für den promovierten Germanisten Stefan Pegatzky Veuve-Cliquot vor Goethe schob. Zunächst mit der Vertiefung in die Materie des "Königs aller Weine", wie der Champagner gerne bezeichnet wird, und anschließend mit der geisteswissenschaftlich grundierten fachlichen Ausweitung auf alle Felder der Gourmandise.

Aber Stefan Pegatzky geht weiter als viele Fachkollegen. Wie bislang kaum ein zweiter hat er jüngst die so disparate Entwicklung der Landwirtschaft in Deutschland und Frankreich untersucht und dabei u.a. ermitteln können, wie es kam, dass einem alten Vorzeigegut deutscher Agrarwirtschaft, nämlich der Vielzahl der Apfelsorten, von den 1920er Jahren an systematisch der Garaus gemacht wurde. Darüber wird Stefan Pegatzky erzählen, aber auch, warum Wein heute nach Punkten bewertet wird.

Gastgeber: Martin Maria Schwarz

Weitere Informationen

Lesetipp:

Champagner. Die 100 wichtigsten Maisons, Winzer und Kooperativen/von Ralf Frenzel und Stefan Pegatzky/ Tretorri Verlag

Ende der weiteren Informationen

Wiederholung eines Gesprächs vom September 2022.

Hier finden Sie den "Doppelkopf" als Podcast.

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 30.12.2022, 12:05 Uhr.