Im Rahmen der "Clubnacht" beim Frankfurter Jazzfestival senden wir live das Konzert von "Chords on End - Frankfurt Sound Revisited" um Manfred Bründl.

Bob Degen - Piano
Manfred Bründl - Bass
Thomas Cremer - Schlagzeug
Tony Lakatos - Saxofon

(Übertragung aus der Frankfurter Romanfabrik)

Zum ersten Mal präsentiert das Deutsche Jazzfestival Frankfurt an einem Abend Konzerte in verschiedenen Jazzclubs der Stadt: dem Jazzkeller, Jazz Montez, der Milchsackfabrik, der Fabrik Sachsenhausen (z.Zt im Exil in der Alten Seilerei) - und der Romanfabrik. Auf Einladung der Jazzinitiative Frankfurt gastiert hier an diesem Abend das Projekt "Chords on End - Frankfurt Sound Revisited" um den Bassisten Manfred Bründl.

"Chords on End", die Komposition von Heinz Sauer (Metal Blossoms, L+R, bellaphon, 1983), steht exemplarisch für das aktuelle Projekt mit Sauers Rhythmusgruppe der 1980er Jahre: Degen/Bründl/Cremer featuring Tony Lakatos ist eine Hommage und Verneigung vor den Granden des frühen Frankfurter Jazz und dem damit assoziierten einzigartigen Frankfurter Klang jener Zeit.

Inspiriert vom Frankfurt Sound der 1950er und 60er Jahre spannt das Quartett mit viel Kreativität und Innovation einen Bogen hin zu zeitgenössischen Eigenkompositionen und Bearbeitungen u.a. aus der Feder Manfred Bründls. Musikalisch angereichert werden die Werke durch Fragmente aus dem Archiv des Hessischen Rundfunks, wodurch ein einzigartiges Klangdokument entsteht.

Sendung: hr2-kultur, "53. Deutsches Jazzfestival", 28.10.2022, 19:04 Uhr.