Wer unbekannte Musik entdecken will, der wird bei Frauen der Musikgeschichte fündig. Es gibt jede Menge musikalischer Schätze quer durch Jahrhunderte, die bis heute nur selten gespielt werden. Nur wenigen Komponistinnen gelingt es, sich in dieser Männerdomäne zu behaupten.

Trio Cantabile:
Stefanie Pfaffenzeller, Violine und Viola
Claude Frochaux, Violoncello
Nami Ejiri, Klavier

Rezitation: Imogen Kogge
Moderation: Christiane Hillebrand

(Aufnahme vom 26. Februar aus dem hr-Sendesaal in Frankfurt)

Auch dann nicht, wenn sie wie die französische Musikerin Marie Jaëll prominente Fürsprecher wie den Komponisten Franz Liszt hatten: "Würde der Name eines Mannes auf ihren Kompositionen stehen, wären sie auf allen Klavieren zu finden." Auf den Notenpulten beim hr2-kulturlunch steht ihr Name neben dem von Fanny Hensel, Mel Bonis oder Rebecca Clark. Eine musikalische Entdeckungsreise in die Musikwelt der Frauen mit dem Klaviertrio um Stefanie Pfaffenzeller vom hr-Sinfonieorchester und Texten von Autorinnen wie Mascha Kaléko, Simone de Beauvoir, Virginia Woolf, Irmgard Keun und vielen anderen.

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 05.03.2023, 20:04 Uhr.