Sommernachtsträume von Purcell und Mendelssohn und eine kaum bekannte Sinfonie der Komponistin Emilie Mayer mit einem feurigen jungen Ensemble.

ensemble reflektor
Leitung: Holly Hyun Choe

Henry Purcell: Auszüge aus "The Fairy Queen"
Felix Mendelssohn Bartholdy: Auszüge aus "Ein Sommernachtstraum" op. 21
Emilie Mayer: 2. Sinfonie e-Moll

(Aufnahme vom 1. Juli aus dem Forum am Schlosspark)

Sommersonnenwende - Elfen und Kobolde treiben ihr Unwesen, alles steht im Zeichen der Liebe, ihrer Freuden und Leiden: William Shakespeare hat diese kürzeste Nacht des Jahres zur Komödie "Ein Sommernachtstraum" inspiriert, Henry Purcell und Felix Mendelssohn Bartholdy schrieben dazu zauberhafte Schauspielmusiken. Alles blitzt und glänzt, wimmelt und wirbelt in dieser Musik, besonders wenn man sie mit so viel musikalischem Feuer spielt wie das junge Ensemble reflektor und seine Dirigentin Holly Hyun Choe. Dazu passt die zweite Sinfonie von Emilie Mayer, auch so ein Stück Starkstrom-Musik. Anschließend treffen zwei Top-Streichquartette bei den Schwetzinger SWR Festspielen aufeinander.

Anschließend:
Schwetzinger SWR Festspiele 2022
Belcea Quartet
Quatuor Ebène

Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett Es-Dur op. 20
George Enescu: Oktett C-Dur op. 7

(Aufnahme vom 5. Mai aus dem Schloss Schwetzingen)

Weitere Informationen

Mehr vom ARD Radiofestival 2022

Alle Sendungen des ARD Radiofestivals 2022 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Konzert", 13.09.2022, 20:00 Uhr.