Gut informiert mit dem aktuellen Kulturgespräch und entspannter Musik durch den Nachmittag. Gespräch mit Matthias Wagner K, Leiter des Museums Angewandte Kunst

Als erstes Museum zeigt das Frankfurter Museum Angewandte Kunst "Die Sammlung Maximilian von Goldschmidt-Rothschilds" - einem Privatsammler und Mäzen

Audiobeitrag

Audio

Gespräch mit dem Direktor des MAK: Matthias Wagner K

Ende des Audiobeitrags

Als einzige Person jüdischer Herkunft erfuhr Maximilian von Goldschmidt-Rothschild unter Kaiser Wilhelm II. 1907 die Erhebung in den preußischen Freiherrnstand. In seiner Person vereinen sich beruflicher Erfolg, Bildung und philanthropisches Engagement. Als leidenschaftlicher Kunstsammler pflegte er europaweit Kontakte zu Museumsdirektoren und Kunsthändlern. Seine mehr als 1500 Objekte umfassende Privatsammlung galt Anfang des 20. Jahrhunderts als eine der bedeutendsten in Deutschland und wird ab heute im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt gezeigt. In seiner Sammlung und Geschichte spiegelt sich der Lebensweg eines im Nationalsozialismus als Jude verfolgten Sammlers wider. Was ihn, Maximilian von Goldschmidt-Rothschild, und seine Sammlung bis heute aus und besonders macht, auch darüber sprechen wir mit dem Leiter und Kurator des Museums Angewandte Kunst, Professor Matthias Wagner K, ausführlich ab 17:10 Uhr in hr2-kultur am Nachmittag.

Hier finden Sie die detaillierte Titelliste der Musik 14 Tage lang nach der Sendung.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 27.01.2023, 15:05 - 18:00 Uhr.