Im Fokus steht heute das Album "Might Be Spring" des deutschen Jazzpianisten Roman Babik mit dem polnischen Atom String Quartet. Zu fünft sprengen sie Genregrenzen und finden neue Berührungspunkte. Das Ergebnis ist mehr als die Summe der einzelnen Teile.

Der vielbeschäftigte Babik ist schon lange bekannt als begeisterter Grenzgänger und Grenzüberschreiter. Zum Folk etwa, mit seiner "Urban Wedding Band". Oder zu Funk und tanzbaren Grooves. Sein neuester Wurf ist die Verbindung mit Kammermusik – und das mit einem der innovativsten und experimentierfreudigsten Ensembles, die man sich derzeit denken kann. Die Musiker des Atom String Quartet waren Babiks Wunschpartner. Seine Idee war, sein Klavier und die Streicher zu einem organischen, jazzmäßigen Ganzen verschmelzen zu lassen. Zwei Tage lang haben sie gemeinsam in den Warschauer Radiostudios aufgenommen, und die Resultate sind berauschend, farbig, unverwechselbar.

Außerdem an der Hörbar: ein jemenitischer Welthit, ein unerwartetes McCartney-Cover, drei coole Jungs in einem Straßenkreuzer – und anderes mehr.

Audiobeitrag

Podcast

Jazzklavier meets Streichquartett & mehr Musik grenzenlos

Roman Babik
Ende des Audiobeitrags
Download

Download

Playlist Hörbar 18.1.24 | Jazzklavier meets Streichquartett & mehr Musik grenzenlos

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 18.01.2024, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen