Sie ist eine Art moderne Pippi Langstrumpf. Vielleicht auch ein etwas aus der Zeit gefallener Hippie. Jedenfalls hat sich Pernilla Kannapinn vor ein paar Jahren entschieden, ihren festen Wohnsitz aufzugeben ("als Musikerin bin ich sowieso die meiste Zeit unterwegs") und stattdessen als Vagabundin in einem umgebauten Lieferwagen zu leben.

Ob sie damit dem Influencer-Klischee vom vogelfreien "Vanlife" auf den Leim gegangen ist, mag jede und jeder für sich selbst entscheiden. Jedenfalls nutzt Kannapinn ihre so gewonnene Freiheit und Einfachheit im Leben fürs Kreative: "Abandoned Abundance" (also etwa: "Hinter sich gelassener Überfluss") heißt ihr aktuelles Album, in dem sie sich auch musikalisch als Minimalistin zeigt: Hier ein Daumenklavier (Kalimba), da ein paar gezupfte Geigensaiten und auch mal eine Klavierbegleitung. Ansonsten hören wir viel Natur und die Stimme einer jungen Frau, die sich mal eskapistisch in imaginierte "Goldenen Gärten" verkriecht, wenn ihr die Welt da draußen zu grausam wird, mal kämpferisch gegen die "Weltenzerstörer" ansingt, die für Macht- und Profitgier über Leichen gehen. 

Audiobeitrag

Podcast

Einfach leben mit Pernilla Kannapinn & mehr Musik grenzenlos

Pernilla Kannapinn
Ende des Audiobeitrags
Download

Download

Playlist Hörbar 5.3.24 | Einfach leben mit Pernilla Kannapinn & mehr Musik grenzenlos

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangenen Wochen können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 05.03.2024, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen