Ein Stadthaus, vier Etagen und vier Frauen, bei denen die Libido und das Bedürfnis nach Sex in ihren ganz unterschiedlichen Lebensphasen mächtig an die Tür klopft.

Weitere Informationen

Download oder online hören

bis 14. März 2024 auf hr2.de und in der ARD-Audiothek

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Sendetermine Folge 7 bis 10

sonntags: 23.10. und 30.10.22 jeweils um 22 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Folge 5 – Lauren und Chris | Folge 6 – Nika und Hanni

Lauren, Mitte 20 wohnt im Erdgeschoss. Sie wollte eigentlich ihren Ex vergessen und landet unversehens mit dem Nachbarn aus dem zweiten Stock im Bett. Lola, Ende 60 und Schauspielerin, hat schon viele intensive Beziehungen geführt, wobei ihr freizügiges Bedürfnis nach Nähe und Intensität auch im Alter nicht zur Ruhe gekommen ist. Beim gut situierten Ehepaar Ines und Jan ist äußerlich alles prima, nur herrscht zunehmend tote Hose im Schlafzimmer, was ist da zu tun? Sollten sie, wie Ines vorschlägt, die Beziehung öffnen, und wie geht das eigentlich? Und während Nika unterm Dach als alleinerziehende Mutter Mühe hat, neue Bekanntschaften zu machen, kommt ihr ihr Job als Klickworkerin entgegen, bei dem sie sich auf Datingplattformen durch den Bonbonladen der Möglichkeiten klickt. Dabei findet sie schließlich etwas, von dem sie dachte es nicht gesucht zu haben … Verbunden sind alle Geschichten durch die Perspektive des weiblichen Begehrens, das alles bestimmt und sich mehr und mehr entwickelt. Die Frauen suchen sich Liebhaber*innen und ihren eigenen Weg; sie stellen Fragen an die Welt und die gesellschaftlichen Strukturen, in denen sie und wir alle leben. Kurz: Es geht um Sex und Politik, weil alles, was wir tun, politisch ist, gerade und vor allem die Art, wie wir lieben und leben.

Die schönste Nebensache der Welt wird in 10 Atemzüge zur Hauptsache, ist Motor und Inhalt des Geschehens. Nie voyeuristisch dennoch explizit!

Mit
Lauren | Milena Arne Schedle
Chris | Lou Strenger
Jan | Felix Goeser
Anna | Altine Emini
Kellner | Johannes Kienast
Nika | Lisa Hrdina
Sue | Luise Wolfram
Hanni | Judith Altmeyer
Helen | Kathrin Angerer
Kellner | Johannes Kienast
und Stefan Kaminski als Katze Tilda 

Regie: Silke Hildbrandt
hr 2022 | 60 Min. | Hörspielpremiere

Weitere Informationen

Simone Buchholz,

geboren 1972 in Hanau, zog 1996 wegen des Wetters nach St. Pauli, wo sie mit ihrer Familie lebt. Sie wurde auf der Henri-Nannen-Schule zur Journalistin ausgebildet und schreibt seit 2008 Kriminalromane. Für ihre Chastity-Riley-Reihe erhielt sie mehrere Preise, darunter den Crime Cologne Award und den Deutschen Krimipreis.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Mareike Fallwickl,

1983 nahe Salzburg geboren, arbeitet als freie Autorin und lebt mit ihrer Familie im Salzburger Land. 2018 erschien ihr literarisches Debüt »Dunkelgrün fast schwarz« bei der Frankfurter Verlagsanstalt, das u.a. für den Österreichischen Buchpreis sowie für das Lieblingsbuch der Unabhängigen nominiert wurde. 2019 folgte der Roman »Das Licht ist hier viel heller«. Sie setzt sich auf Bühnen und Social-Media-Kanälen für Literaturvermittlung ein, mit Fokus auf weiblichen Erzählstimmen.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Berit Glanz,

Jahrgang 1982 ist Autorin, Essayistin und Literaturwissenschaftlerin. Sie war Finalistin beim 24. open mike und Teilnehmerin der Textwerkstatt Kölner Schmiede. Für ihr Romandebüt »Pixeltänzer« wurde sie gleich mehrfach ausgezeichnet, darunter der Hebbel-Preis 2020. Ihr zweiter Roman »Automaton« erschien im Frühjahr 2022 im Berlin Verlag. Sie lebt und arbeitet in Reykjavík.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Karen Köhler,

geboren 1974 in Hamburg, hat Schauspiel studiert und zwölf Jahre am Theater in ihrem Beruf gearbeitet. Heute lebt sie auf St. Pauli, schreibt Theaterstücke, Drehbücher und Prosa. 2014 erschien ihr viel beachteter Erzählband »Wir haben Raketen geangelt«. 2017 erhielt sie für ihren Roman »Miroloi« ein Grenzgänger-Stipendium der Robert Bosch Stiftung, 2018 das Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörspiel", 16.10.2022, 22:00 Uhr.

Ende der weiteren Informationen