Ein neuer Siegfried für das große Finale: Tenor Andreas Schager übergibt die Staffel an Stephen Gould und die dramatische Sopranistin Iréne Theorin meldet sich als Brünnhilde zurück.

Siegfried - Stephen Gould
Gunther - Michael Kupfer-Radecky
Alberich - Olafur Sigurdarson
Hagen - Albert Dohmen
Brünnhilde - Iréne Theorin
Gutrune - Elisabeth Teige
Waltraute - Christa Mayer
1. Norn - Okka von der Damerau
2. Norn - Simone Schröder
3. Norn - Kelly God
Woglinde - Lea-ann Dunbar
Wellgunde - Stephanie Houtzeel
Floßhilde - Simone Schröder

Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele
Leitung: Pietari Inkinen

Richard Wagner: Götterdämmerung, Teil 4 aus "Der Ring des Nibelungen"

(Zeitversetzte Übertragung aus dem Festspielhaus)

"Plaste und Elaste" der VEB-Werke aus Schkopau bildeten 2013 die Kehrseite der klassizistisch prunkenden Fassade der New Yorker Börse. Das war das Setting der letzten Bayreuther "Götterdämmerung": Regisseur Frank Castorf jonglierte mit Punks, Dönerbude und morbidem Berliner Charme.

Was erwartet die Wagnerianer 2022 bei Valentin Schwarz: Fährt er konzeptionell auf der gleichen Interpretationsschiene wie der Dirigent Pietari Inkinen? Fordert der Österreicher mit Bert Brecht "Glotzt nicht so romantisch!", während der Finne sich im Orchestergraben vielleicht hyper-romantisch gibt? Auch auf den amerikanischen Tenor Stephen Gould darf man gespannt sein, der sich 2022 in Bayreuth drei Rollen und damit einen Marathon zumutet: neben Tristan und Tannhäuser auch den "Götterdämmerungs"-Siegfried.

Nach dem 1. Aufzug: Falk Häfner im Gespräch mit der Sopranistin Iréne Theorin (Brünnhilde)

Nach dem 2. Aufzug: Kritisches Trio mit Christine Lemke-Matwey (Die Zeit), Jan Brachmann (FAZ) und Bernhard Neuhoff (BR-KLASSIK)

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2022

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2022 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Oper", 05.08.2022, 20:00 Uhr.