Kunst kann uns die Augen öffnen - Chantal Eschenfelder zu Gast in hr2-kultur

"Meinungsbilder. Anders. Sehen. Einander verstehen" – so lautet eine Bildungsinitiative des Städel Museums in Frankfurt. Eine Initiative, die den Museumsbesucherinnen und -besuchern vermitteln möchte, dass sie sich Meinungen bilden, Debatten und Diskurse führen können, um eine demokratische Kultur zu leben. Hier knüpft auch die Filmreihe "Meinungsbilder" an, die online abrufbar ist. Was hat Kunst mit Demokratie zu tun? Und wieso ist ausgerechnet das Museum der geeignete Ort dafür, sich eine Meinung zu bilden? Chantal Eschenfelder, Leiterin des Bereichs Bildung und Vermittlung des Frankfurter Städel Museums stellt die Initiative vor, kurz bevor am 3. Mai die Woche der Meinungsfreiheit beginnt.

Chantal Eschenfelders Lesetipps:

  • Max Frisch: Stiller. Suhrkamp Verlag 1973
  • Heinrich Mann: Der Untertan. Insel Verlag 2021
  • Heinrich Mann: Die Jugend des Königs Henri Quatre. Rowohlt Taschenbuch 1994
  • Heinrich Mann: Die Vollendung des Königs Henri Quatre. Rowohlt Taschenbuch 1994
  • Leïla Slimani: Der Duft der Blumen bei Nacht. Übers.: Amelie Thoma. Luchterhand Literaturverlag 2022

Das Wunschgedicht

Heinrich Heine: Im wunderschönen Monat Mai
Gelesen von Christian Brückner

Weitere Informationen

Hinweis Wunschgedicht

Wenn Sie Ihr Lieblingsgedicht in hr2-kultur hören möchten, schreiben Sie uns – per Post an den Hessischen Rundfunk, hr2-Literatur, 60222 Frankfurt am Main oder kontaktieren Sie uns per Mail-Formular

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Am Feiertag", 01.05.2023, 09:04 Uhr.