Gut informiert mit dem aktuellen Kulturgespräch und entspannter Musik durch den Nachmittag. Gespräch mit Schriftsteller Stephan Thome

Frischer Wind beim "Literarischen Frühling" - Stephan Thome übernimmt die Schirmherrschaft des nordhessischen Literaturfestivals

Audiobeitrag

Audio

Neuer Schirmherr des Literarischen Frühlings: Stephan Thome

Ende des Audiobeitrags

2009 wurde Stephan Thome mit seinem literarischen Debüt "Grenzgang" einem großen Publikum bekannt und damit auch sein Geburtsort Biedenkopf. Seither gilt er als einer der wichtigsten jungen Autoren der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Ab sofort ist er nun Schirmherr des nordhessischen Literaturfestivals "Literarischer Frühling". Damit tritt er die Nachfolge des verstorbenen Friedrich Christian Delius an. Am 25. März nächsten Jahres wird er in Frankenberg die Eröffnungsveranstaltung bestreiten und dort seinen jüngsten Roman "Pflaumenregen" vorstellen. Darin schildert er am Beispiel eines Mädchens und seiner Familie über mehrere Generationen hinweg die jüngere Geschichte der Insel Taiwan, die wegen der massiven Annexionsdrohungen ihres großen Nachbarn China derzeit einen der großen Krisenherde der Welt darstellt. Thome, von Haus aus Sinologe und Philosoph, lebt seit einigen Jahren in Taiwan und ist mit einer Taiwanerin verheiratet. Wir sprechen mit ihm über seine Liebe zur hessischen Heimat, der hiesigen Literatur, sein Leben in Taiwan und natürlich seinen neuen Roman. Ab 17:10 Uhr in hr2-kultur am Nachmittag.

Hier finden Sie die detaillierte Titelliste der Musik 14 Tage lang nach der Sendung.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 01.12.2022, 15:05 - 18:00 Uhr.