Musik, Literatur, Reportage - Kostbarkeiten aus dem Archiv

Weitere Informationen

Downloa oder online hören

bis 10. März 2024 auf hr2.de und in der ARD-Audiothek

Ende der weiteren Informationen

Die Machtübernahme durch die Nationalsozialisten 1933 bedeutete für viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, dass sie Deutschland verlassen mussten.

In Interviews aus den Jahren 1959 und 1960 sprachen u. a. Hannah Arendt, Walter Gropius, Hans Jonas und Friedrich Dessauer über ihre Flucht und ihren Neuanfang im Exil, aber auch über ihre Probleme, ihr Scheitern und ihre Hoffnungen. Hans Sarkowicz stellt im Gespräch mit Leonhard Koppelmann diese außergewöhnlichen Zeugnisse mit Hörbeispielen vor.

Vertreibung des Geistes. 35 Stimmen aus dem Exil von Hannah Arendt bis Ernst Toch | Anne Vogt, Hans Sarkowicz (Hg.) | Der Hörverlag/RB | 2 mp3-CDs

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Archivschätze", 11.03.2023, 14:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen