Der charmante, lebensfrohe Graf Holk lebt scheinbar harmonisch auf seinem holsteinischen Landgut mit seiner Gattin, der herrenhuterisch erzogenen tugendstarken Christine. Aber immer wieder geraten seine Nachsicht und ihre Selbstgerechtigkeit, ihre bibelfeste Unerbittlichkeit und seine aristokratische Gelassenheit in Konflikt, zum Beispiel bei der Erziehung der Kinder. Beide Eheleute sind insgeheim froh, als der Graf seinen Pflichten am Kopenhagener Hof nachkommen soll. Dort verfällt Graf Holk der leichtlebigen Hofdame Ebba von Rosenberg und kündigt schließlich seiner Frau die Scheidung an.
In dem 1891 erschienenen Roman zeichnet Fontane kühl, ohne Sentimentalität und Parteinahme ambivalente Charaktere in ihren Zeitumständen.

Mit Paul Edwin Roth, Rosemarie Gerstenberg, Edith Heerdegen u.v.a.
Hörspielbearbeitung: Palma
Regie: Ulrich Lauterbach
hr 1957 | 75 Min.
(Audio verfügbar bis 10.12.2024)

Hörspiele aus der gesamten ARD in der ARD Audiothek!

Autor: Theodor Fontane

Quelle: © Hessischer Rundfunk

Bild © Imago / Everett Collection