Flugzeuge und Hubschrauber heulen oder knattern mit ohrenbetäubendem Lärm durch die Luft. Viel schöner ist die Musik der Zeppeline: Mit einem leisen Brummen gleiten sie erhaben am Himmel dahin. Schon Max Reger schrieb chorische Hymnen auf die silbernen Giganten der Lüfte. Liedermacher von heute besingen ihre melancholische Eleganz. Und klassische Komponisten beschreiben die Fahrt der schwebenden Himmelsstürmer mit luftig leichten Tönen.

Autor: Niels Kaiser

Quelle: © Hessischer Rundfunk

Bild © Imago / Leemage