Ihre Eltern haben sie nach dem Duke Ellington-Klassiker "Mood Indigo" benannt, daheim laufen Joni Mitchell und Neil Young, aber erst mit Mitte Zwanzig greift Indigo Sparke zur Gitarre. Es dauert, bis sie weiß, das ist ihr Ding.

Schon das erste Album "Echo" (2021) zeigt die Autodidaktin jedoch als Meisterin der leisen, intimen, bedingungslos expressiven Töne - ganz im Stil einer Joni Mitchell, Laura Marling oder Jesca Hoop. Mit ihrem zweiten Album "Hysteria" verarbeitet die junge Songschreiberin nun ihre Gefühle während der Pandemie: die Isolation, das Gestrandet-Sein, eine Karriere auf Pause – aber auch neu gefundene Stärke und absolute Offenheit.

Von Australien und Indigo Sparkes Wahlheimat USA geht es an der hr2 Hörbar weiter zu Jacques Brel nach Belgien, nach Mali zu Vieux Farka Touré und in den Senegal, zur langlebigen Kultband Orchestra Baobab…

Audiobeitrag

Podcast

Intimes Songwriting von Indigo Sparke & mehr Musik grenzenlos

Ende des Audiobeitrags
Download

Download

Playlist Hörbar 25.10.22 | Intimes Songwriting von Indigo Sparke & mehr Musik grenzenlos

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 25.10.2022, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen