Der südafrikanische Jazzmusiker Nduduzo Makhathini versteht sich als Pianist, Komponist, Philosoph und Heiler. Musik ist für ihn grundsätzlich spirituell, und sie zu spielen, ein kosmisches Unterfangen - auch auf seinem neuen Trio-Album "uNomkhubulwane".

Die Platte auf dem renommierten Blue Note-Label ist eine Hommage an eine Zulu-Göttin: uNomkhubulwane sorgt für Regen und hält die Schöpfung im Gleichgewicht. Sie ist eine Formwandlerin, und für den Musiker und Heiler Makhathini symbolisiert sie Güte und Fülle. Beides ist dem afrikanischen Kontinent durch die Kolonialmächte geraubt worden. Dagegen will der 41jährige Makhathini anspielen. Sein "uNomkhubulwane" ist ein Ritual in elf edlen Jazzstücken, verteilt auf drei Sätze. Mal meditativ, mal aufwühlend, immer außergewöhnlich.

Außerdem an der grenzenlosen Hörbar: der isländische Songwriter Ásgeir, die amerikanische Souljazzerin Lady Blackbird, der kamerunische Multimedia-Künstler Blick Bassy und viele andere.

Audiobeitrag

Podcast

Nduduzo Makhathini: heilt mit Jazz & mehr Musik grenzenlos

Nduduzo Makhathini
Ende des Audiobeitrags
Download

Download

Playlist Hörbar 26.6.24 | Nduduzo Makhathini: heilt mit Jazz & mehr Musik grenzenlos

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangenen Wochen können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 26.06.2024, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen