Es ist seit vielen Jahren Tradition: Im Advent stimmen wir Sie wieder mit internationaler Musik auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Mit 13 Konzerten aus 11 Ländern erwarten Sie die unterschiedlichsten Stilrichtungen: von Alter Musik über Barock, Klassik und Romantik bis zu Jazz und Folklore. Wie vielfältig die Musik zu Weihnachten klingt, können Sie im Stundentakt hören, dabei reisen wir von Helsinki und Göteborg über Prag und Paris bis nach Reykjavík und machen dabei dreimal Station in Deutschland: Konzerte aus München, Saarbrücken und Frankfurt sind auch dabei.

Aus München

BR-Chor
Max Hanft, Orgel
Leitung: Howard Arman

Howard Arman: Weihnachtsgeschichte nach der apokryphen Offenbarung des Jakobus
mit Musik von J.H. Schein, N. Zangius, H. Praetorius, H.L. Hassler und M. Vulpius

Johann Hermann Schein: Die Botschaft (Jakobus 11, 1-3)
Johann Hermann Schein: Der Streit (Jakobus 13, 1-3)
Johann Hermann Schein: Der Traum (Jakobus 14, 12)
Nicolaus Zangius: Die Reise (Jakobus 17, 1-3 und 18,1)
Hieronymus Praetorius: Der Zeitstillstand (Jakobus 18, 2-3)
Hans Leo Hassler: Die Hebamme (Jakobus 19,1)
Melchior Vulpius: Die Höhle (Jakobus 19,2)
Anonymous: Die Magier (Jakobus 21, 1-4)
Johann Hermann Schein: Der Kindermord (Jakobus 22,2)
Hieronymus Praetorius: Agnus Dei à 8 super Angelus ad pastores ait
Anonymous: Hymnus „Nun komm, der Heiden Heiland“ Vers 8

(Aufnahme vom 11. Dezember aus dem Studio 1 des BR)

Die Weihnachtsgeschichte wird hier vollständig von Solisten in verschiedenen Rollen nach den Apokryphen erzählt, also nach Evangelien, die nicht von der Kirche authorisiert sind. Offiziell, nach der Bibel, kennen wir nur das Lukasevangelium, doch die apokryphen Texte sind genauer und alles basiert auf ihnen. Zum Beispiel findet die Heilige Familie Schutz in einer Höhle und nicht in einem Stall.

Diese Erzählung wurde von Howard Arman geschrieben, der auch das Konzert dirigiert. Die Solisten kommen alle aus dem Chor.

Lesen Sie hier alle Konzerte des Euroradio-Weihnachtstags nach (Übersicht von 10-24 Uhr)

Sendung: hr2-kultur, "Alte und neue Weihnachtsmusik", 18.12.2022, 10:00 Uhr