Aus Paris

Katharina Ruckgaber, Sopran
Lucile Richardot, Alt
Julian Prégardien, Tenor
Tobias Berndt, Bariton
Chor von Radio France
Orchestre National de France
Leitung: Václav Luks

Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248, Kantaten 1 bis 3

(Aufnahme vom 15. Dezember aus dem Auditorium von Radio France)

Unter der Leitung von Václav Luks, dem Gründer des Collegium 1704, werden hier die ersten drei Kantaten des Weihnachtsoratoriums aufgeführt, in denen es um die Geburt Christi, die Verkündigung an die Hirten und die Anbetung der Hirten geht.

Das Weihnachtsoratorium wurde zwar für das Weihnachtsfest 1734 komponiert, als Bach Kantor in Leipzig war, besteht aber aus einer Reihe von sechs Kantaten, deren Musik durch Änderungen in der Instrumentierung und Tonart oft von früheren Werken abstammt. Jede Kantate illustriert einen bestimmten Moment in einer Erzählung, die von Weihnachten bis Epiphanias reicht.

Das Ensemble "L'Harmonie des saisons"

Anschließend:
Aus Montréal

Denise Torre Ormeno, Sopran
Philippe Gagné, Tenor
L'Harmonie des Saisons
Eric Milnes, Orgel, Cembalo und Leitung


Traditional (Tschechien): Nesem vám noviny
Michael Praetorius: In dulci jubilo
Traditional (England): Greensleeves
Traditional (England): The Lute Book Lullaby
Traditional (Frankreich): Noël Nouvelet
Traditional (Frakreich): Entre le boeuf et l'âne gris
Traditional (Kanada): Noël Huron
Traditional (England): There is no rose of such virtue

(Aufnahme vom 14. Dezember aus der Kirche La Visitation-du-Sault-au-Récollet)

Das Barock-Ensemble "L'Harmonie des saisons" bietet barocke Weihnachtsmusik aus der Alten und der Neuen Welt in originalen und variierten Arrangements, die die Farben der barocken Instrumente des Ensembles besonders leuchten lassen - gemeinsam mit zwei bekannten Gesangssolisten aus Kanada.
Arrangements und musikalische Leitung: Eric Milnes.

Sendung: hr2-kultur, "Alte und neue Weihnachtsmusik", 18.12.2022, 20:00 Uhr.