Aus Utrecht

Johanna Wallroth, Sopran
Håkan Hardenberger, Trompete
Amsterdam Sinfonietta
Leitung: Tomo Keller

Telemann: Trompetenkonzert D-Dur TWV 51
Beethoven: "Heiliger Dankgesang" aus dem Streichquartett a-Moll op. 132
Bach: Kantate "Jauchzet Gott in allen Landen" BWV 51
Krol: Magnificat-Variationen op. 40
Finzi: The Salutation, from 'Dies Natalis, op. 8'
Händel: Eternal Light, HWV 74 (Ode for the Birthday of Queen Anne)
Thad Jones: A child is born
Reger: Mariä Wiegenlied
Traditional (Schweden): Two traditional Christmas songs

(Aufnahme vom 9. Dezember aus dem TivoliVredenburg)

Das Repertoire für Weihnachten ist reichhaltig und vielfältig. Die Amsterdam Sinfonietta konzentriert sich heute auf Maria, die Mutter von Jesus. Komponisten aller Zeiten und Stile haben sie auf ein Podest gestellt. Die Kombination von Marias göttlicher Mission und ihrer mütterlichen Liebe wird in einem Programm mit abwechselnd strahlender Musik und intimen Klängen lebendig.

Die Amsterdam Sinfonietta feiert Weihnachten mit vielfältigen Magnificat-Vertonungen - dem Hymnus der Maria, die weiß, dass sie mit dem Messias schwanger ist. Der poetische Text spricht von Hochmut, der vor dem Fall kommt, und von Erniedrigten, die sich erheben. Es gibt eine Trompete, die vor Freude jubelt, und eine Sopranistin, die erst strahlt und dann wieder ihr Kind in den Schlaf wiegt. Wie ein roter Faden zieht sich außerdem große Dankbarkeit durch die Kompositionen von Bach, Händel, Finzi, Beethoven und Jones.

Zu Gast ist heute der schwedische Trompeter Håkan Hardenberger, speziell für ihn stehen auch traditionelle schwedische Weihnachtslieder auf dem Programm. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Tomo Keller, dem musikalischen Leiter der berühmten Academy of St. Martin-in-the-Fields.

Sendung: hr2-kultur, "Alte und neue Weihnachtsmusik", 18.12.2022, 19:00 Uhr.